Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfB-Trainer Labbadia vor HSV-Spiel entspannt: „Nichts Extremes“
Sportbuzzer Sport im Norden VfB-Trainer Labbadia vor HSV-Spiel entspannt: „Nichts Extremes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 20.10.2012
Bruno Labbadia hat keine Angst vor Sonntag. Quelle: Jan-Philipp Strobel/Archiv
Anzeige
Stuttgart

Trotz der prekären Tabellensituation seines VfB Stuttgart sieht Trainer Bruno Labbadia der Partie beim Hamburger SV entspannt entgegen. „Jedes Spiel ist wichtig. Für mich ist das nichts Extremes“, versicherte er am Freitag. Verschiedene Medien hatten berichtet, Labbadia drohe im Fall einer Niederlage am Sonntag die Entlassung beim schwäbischen Fußball-Bundesligisten. VfB-Sportdirektor Fredi Bobic bezeichnete entsprechende Spekulationen über ein „Endspiel für den Trainer“ als langweilig. Labbadia hatte von Juli 2009 bis April 2010 den HSV betreut.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FC St. Pauli strebt mit seinem neuen Trainer Michael Frontzeck der ersten Auswärtssieg dieser Saison in der 2. Fußball-Bundesliga an.

20.10.2012

– Der Besuch in Lübeck ist für Bernd Benda aus Leutkirch etwas ganz Besonderes: Der 73-Jährige läuft am Sonntag in der Hansestadt seinen 150. Marathon.

19.10.2012

Handball-Bundesligist HSV Hamburg muss vorerst auf Blazenko Lackovic verzichten. Der 31 Jahre alte Kroate hat sich den rechten Ringfinger gebrochen.

19.10.2012
Anzeige