Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfL-Kontrahent Mulsower SV sucht noch seine Form
Sportbuzzer Sport im Norden VfL-Kontrahent Mulsower SV sucht noch seine Form
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 31.07.2018
Kirch Mulsow

Die Landesklasse- Fußballer des Mulsower SV – in der kommenden Saison Kontrahent des VfL Blau-Weiß Neukloster – suchen nach ihrer Form. Auch ihr zweites Vorbereitungsspiel auf die anstehende Saison haben die Störche nicht gewinnen können. Auf die 1:7-Pleite gegen den SV Hafen Rostock folgte am Sonntag ein 2:2 (1:1) im Lokalderby gegen den Kreisoberligisten Neuburger SV. MSV-Coach Andi Matthews war enttäuscht. „Das war eher eine unserer schlechteren Leistungen. Wir haben vor allem im Offensivspiel viel vermissen lassen“, ärgerte sich der 47-Jährige.

Die favorisierten Gastgeber gerieten in der 16. Minute mit 0:1 in Rückstand. MSV-Rückkehrer und -Kapitän Eddy Bormann brachte sein Team nur wenig später zurück ins Spiel. Die Mulsower waren zwar über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, konnten aus ihrem Ballbesitz- und Chancenplus jedoch keinen Ertrag ziehen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Mulsower den Druck und gingen durch einen Treffer von Florian Kandler verdient in Führung. Ein Freistoßtor der Gäste in der Nachspielzeit verhinderte jedoch den ersten Testspielerfolg.

„Die Partie hat gezeigt, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben“, mahnte Matthews. Ihr letztes Vorbereitungsspiel bestreiten die Mulsower am kommenden Sonntag (14 Uhr). Dann empfangen sie die Landesklasse-Elf der SG Groß Stieten. Eine Woche später, am 11. August, geht’s zum Ligastart gegen den FC Aufbau Sternberg.

Mulsower SV: von Fabeck – Petereit, Bormann, F. Kandler, Kray (44. Würfel), M. Westphal, M. Voß (C. Voß), P. Kandler, P. Voß, L. Neumann, Becker.

Tore: 0:1 Schütt (16.), 1:1 Bormann (23./Foulelfmeter), 2:1 F. Kandler (54.), 2:2 Schröder (90.).

Oliver Behn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lösung im Interesse aller Beteiligten gefunden / Von den F- bis zu den C-Junioren spielen in der neuen Saison im Kreisfußballverband 100 Mannschaften.

31.07.2018

Trainer Christoph Nisius hat mit den Drittliga-Handballerinnen der TSG Wismar viel vor.

31.07.2018

Der AOK „Aktiv Strand“ geht nach seiner erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal „On Tour“ und macht am 15.

31.07.2018