Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfL-Mädels heute in Bensheim zum Punkten gezwungen
Sportbuzzer Sport im Norden VfL-Mädels heute in Bensheim zum Punkten gezwungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 03.02.2018
Bad Schwartau

Heikles Unterfangen in Südhessen: Wenn die A-Jugend-Handballerinnen des VfL Bad Schwartau heute um 16 Uhr in der Bundesliga bei der HSG Bensheim- Auerbach zum zweiten Zwischenrunden-Duell antreten, sind sie in der Weststadthalle fast schon zum Siegen verdammt.

Denn während die VfL- Girls auf dem angestrebten Weg ins Viertelfinale ihr erstes von zwei Heimspielen gegen Aldekerk mit 26:31 vermasselt hatten, konnte Bensheim/Auerbach seinen 15:28- Fehlstart bei der HSG Blomberg-Lippe mit einem 29:29 in Aldekerk ausbügeln. Und da der TV Aldekerk sich gestern mit einem umjubelten 30:28 (nach 12:17- Rückstand!) gegen Blomberg-Lippe und nun 5:1 Punkten in Gruppe A bereits eines der beiden Viertelfinal-Tickets sicherte, steht Schwartau heute unter Zugzwang. Zumindest ein Punkt muss her, um am 25. Februar mit einem Heimsieg über Blomberg- Lippe erneut in die Runde der letzten Acht einziehen und sich damit zugleich die Direktqualifikation für eine weitere Bundesliga-Spielzeit sichern zu können. VfL-Coach Christian Neubauer, der bereits gestern mit einem Neuner-Kader nach Hessen gefahren ist, betont: „Auch wenn’s eine harte Nuss wird, tun wir alles dafür, beide Punkte zu holen.“

oel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stimmung von Timmendorfs Trainer Steve Pepin schwankte nach dem 1:10 der Beach Boys in der Eishockey-Oberliga beim Herner EV zwischen Ärger und Frust. „Es ist keine Schande in Herne zu verlieren, aber das war phasenweise ein Totalausfall bei all meinen Spielern“, sagte der EHCT-Coach.

03.02.2018

Auch wenn sich der erste Tag der Norddeutschen Hallenmeisterschaften für die Männer, Frauen und U20-Leichtathleten aus der LN-Region in Hamburg eher schleppend anließ, gab’s zum Ende der „ersten Halbzeit“ doch mehr als nur einen kompletten Medaillensatz zu feiern.

03.02.2018

Im Vorjahr war bereits ihr dritter Platz bei den Deutschen Meisterschaften in der Bielefelder Seidensticker-Halle eine Überraschung. Heute stehen Kilasu Ostermeyer und Nikolaj Persson von Badminton-Bundesligist TSV Trittau nun an gleicher Stelle sogar im Finale. Nicht ganz unerwartet – und mit dem festen Willen, ihren ersten nationalen Titel bei den Erwachsenen einzuspielen.

03.02.2018