Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfL Oldesloe verspielt 3:0-Führung in Mölln
Sportbuzzer Sport im Norden VfL Oldesloe verspielt 3:0-Führung in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 23.09.2013
Da jubeln die Oldesloer noch: Jan Nagel (l.), Malte Kuberski und Pascal Espe gratulieren Dreifach-Torschütze Marcel Nöske (r.). Quelle: Foto: sta

Möllner SV - VfL Oldesloe 5:3 (0:2). Zu früh gefreut: Trotz einer 3:0-Führung durch drei Treffer von Marcel Noeske beim bis dato sieglosen Aufsteiger, stand der VfL Oldesloe letztlich erneut mit leeren Händen da. Dabei wirkte Das Buntfuß- Team im ersten Durchgang spritziger und war vor dem Tor konsequenter. Noeske (19., 37.) nutzte katastrophale Fehler gnadenlos und sorgte mit seinem dritten Treffer nach der Pause (52.) dafür, „dass für mich das Spiel eigentlich gelaufen war", wie MSV- Trainer Marco Glas zugab. Doch VfL-Keeper Dominik Lindtner leistete Aufbauhilfe, spielte einen Abschlag direkt in die Füße von Torben Blechenberg (60.), der ihn zum 1:3 überwandt. Albert Oldenburger (76.) und Patrick Senger (77.) sorgten für den Ausgleich, anschließend waren die Möllner von konsternierten VfLern nicht mehr zu bremsen: Veysi Kurt (85.) und Senger (90.) trafen zum Endstand.

TSV Trittau - WSV Tangstedt 1:3 (1:1). Mit einer überzeugenden kämpferischen Leistung holte der WSV verdient den Sieg. Die Hausherren ließen in einer schwachen Partie Kampf, Einstellung und Leidenschaft vermissen, Tangstedt agierte mit langen Bällen. So wurde das Stormarn-Duell erst kurz vor der Pause interessant: Asadullah Khan (44.) schloss einen Alleingang erfolgreich ab, nur eine Minute später sah Hamed Ghawam-Kordehi nach einem bösen Tritt gegen Daniel Lantz die Rote Karte. Die Überzahl nutzte Trittau sofort aus, Max Johnsen (45.+1) staubte zum Ausgleich ab. Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, ging der WSV wieder in Führung. Kai Zimmermann (46.) traf mit einem Rückpass ins eigene Netz. Trittau versuchte nun alles, doch nur Max Johnsen tauchte noch einmal gefährlich vor dem WSV-Kasten auf. So traf Khan (70.) zur Entscheidung.

TuS Lübeck - VfL Tremsbüttel 0:0. Auf katastrophalen Platzverhältnissen (ungemäht und teilweise mit platt getrampelten Maulwurfshügeln) war ein gutes Spiel nicht möglich.

Die beste Chance vergab Mark Seemann, VfL-Keeper Andre Philipp hielt glänzend. Im zweiten Abschnitt spielten auch die Stormarner munter mit, doch am gegnerischen Strafraum fehlten die Ideen.

rmü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Glücklicher Ausgleich zum 2:2-Endstand gegen Eichede II fällt erst in letzter Sekunde. Interimscoach Westphal drängt Vorstand zu baldiger Entscheidung bei der Trainersuche.

23.09.2013

EHC Timmendorfer Strand verliert Finale um den Ostsee-Cup gegen den HSV.

23.09.2013

Am zehnten Spieltag feiern Möllns Verbandsliga-Fußballer ihren ersten Sieg: 5:3 nach 0:3 Rückstand gegen Oldesloe. Büchen-Siebeneichen jubelt über den zweiten Dreier.

23.09.2013
Anzeige