Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfL-Spieler Schliedermann schnupperte Champions League-Luft
Sportbuzzer Sport im Norden VfL-Spieler Schliedermann schnupperte Champions League-Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2012
Anzeige
Lübeck

Marcel Schliedermann im Dauereinsatz: Nach der kräftezehrenden Aufholjagd mit dem VfL Bad Schwartau beim 23:23 (11:11) gegen Eintracht Hildesheim hatte der 21-jährige Rückraum-Allrounder tags darauf auch beim HSV Hamburg in der Champions League seinen sechsminütigen Kurzeinsatz und trug so seinen Teil dazu bei, dass die Hamburger, angeführt von einem überragenden Michael „Mimi“ Kraus (8 Tore), ihr Heimspiel in der Sporthalle Hamburg vor 2400 Zuschauern trotz großer personeller Probleme im Rückraum mit 30:24 (17:13) gegen Partizan Belgrad gewannen.

Anschließend verkündete HSV- Trainer Martin Schwalb zwar, dass er heute im Pokalspiel beim Bergischen HC mit dem gleichen Kader antreten wolle. Doch daraus wird nichts, denn inzwischen ist der ehemalige HSVer mit Zweitspielrecht für Schwartau Spieler des VfL. Und dessen Trainer Torge Greve wollte ihm weder die Strapazen von vier Spielen binnen fünf Tagen zumuten, noch riskieren, dass Schliedermann für den Pokal-Hit der Schwartauer morgen gegen das Erstliga-Überraschungsteam der HSG Wetzlar ausfällt.

Zumal Greve im Spiel gegen Hildesheim mit dem Duo Wagner/Schliedermann in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden war, beide „für viel Druck gesorgt“ hatten. Weil zudem Kapitän „Matze“ Hinrichsen für seine Rote Karte in der Schlusssekunde ein Spiel Sperre bekommen hat, die er morgen absitzen wird, ist Schliedermann momentan wichtiger denn je in Greves Planungen. Bei Toni Podpolinski, der am Sonnabend in der zweiten halbzeit nicht mehr zum Einsatz kam, geht Greve davon aus, dass sein einziger Rückraum-Linkshänder trotz der freien Gelenkkörperchen im Ellenbogen spielen kann. ing

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Oldesloe – Die Zweitliga-Fußballerinnen des FFC Oldesloe werden auf dem Weg zum Klassenerhalt einen langen Atem brauchen – wenn sie das rettende Ufer denn überhaupt erreichen.

23.10.2012

– Travemündes Handballerinnen zeigten beim 21:37 in Halle-Neustadt Nerven. Der Kampf gegen den Abstieg muss jetzt pausieren: Ein spielfreies Wochenende steht an.

24.10.2012

– Der VfB Lübeck hat endlich mal wieder ins Tor getroffen – und sogar gewonnen. Oberneuland war ein dankbarer Gegner.

23.10.2012
Anzeige