Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden VfL vor heißem Tanz in Essen
Sportbuzzer Sport im Norden VfL vor heißem Tanz in Essen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 19.05.2017
: Beim 30:21-Sieg im Hinspiel gegen TuSEM Essen war Schwartaus Kreisläufer Marius Fuchs mit sieben Treffern bester VfL-Werfer. Quelle: GARVE/54°

Drei Wochen, vier Spiele – dann ist die Saison in der 2. Handball-Bundesliga Geschichte. Und der VfL Bad Schwartau, der sich nach dem 28:34 gegen Friesenheim aus dem Aufstiegsrennen endgültig verabschiedet hat, schwenkt mit vier Zählern Vorsprung auf den Tabellensiebten Nordhorn auf den finalen Platz sechs ein. Ein Erfolg nach Platz 13 im Vorjahr. Doch für Trainer Torge Greve ist die Saison keineswegs abgehakt. „Platz sechs ist noch nicht sicher. Wir müssen jetzt die letzten Kräfte mobilisieren, damit wir der guten Saison auch am Ende gerecht werden.“

Heute in Essen (19.30 Uhr), gegen Aue, in Hamm und zum Abschluss das Heimspiel gegen Rimpar – das sind die letzten Aufgaben. „Sechs Punkte“, die wünscht sich Geschäftsführer Michael Friedrichs, „und, dass wir gegen Rimpar im Aufstiegskampf das Zünglein an der Waage sind. Vielleicht ist am Ende ja sogar noch Platz fünf drin.“

Greve denkt nicht in Zahlen. Er erhofft sich von Waschul & Co. vielmehr, dass sie zum Saisonfinale ihr „wahres Gesicht, dass wir unsere Tugenden zeigen“. Vornehmlich eine stabilere Abwehr, um so nach vorn erfolgreicher durchzustarten.

Heute in Essen wird es dabei heiß hergehen. TuSEM steckt nach dem überraschenden Leutershausener Sieg in Friesenheim (27:24) wieder mitten im Abstiegskampf, hat nur noch einen Zähler Luft und mobilisiert gegen Schwartau den gesamten Verein. Von Badminton bis Volleyball – alle Abteilungen sollen helfen, auch für einen neuen Besucherrekord in der Arena „am Hallo“ sorgen (bisher 2258).

„Um sicher die Klasse zu halten, braucht es in dieser Saison wohl 35 Punkte. Das ist brutal“, rechnet Greve vor. Essen hat erst 31. Insgesamt sind so noch neun Teams gefährdet. „Der Druck liegt ganz klar bei Essen. Sie sind hochmotiviert, aber sie müssen auch. Wenn sie flattern, das Muffensausen bekommen, dann werden wir da sein“, ist sich Greve sicher. Nur das ohne Drei. Fynn Ranke (Leistenverletzung), Rickard Akerman (zu hohe Entzündungswerte im Körper) und wohl auch Thees Glabisch (Fußverletzung) sind nicht dabei. Dafür ist Linksaußen Sebastian Damm wieder fit.

jek

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Freitag ist klar: Bei der diesjährigen Auflage des zweitgrößten Handball-Turniers der Welt vom 30. Juni bis 2. Juli mit 6000 Kindern und Jugendlichen aus mehr als zehn Nationen wird es keine Spiele im Stadion des VfB Lübeck an der Lohmühle geben.

20.05.2017

Der Körner-Elf reicht ein Remis zum Staffelsieg.

18.05.2017

Der morgige 20. Mai 2017 wird einen ganz besonderen Platz in der Geschichte des FC Schönberg einnehmen.

18.05.2017
Anzeige