Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Volleyballerinnen Zweite
Sportbuzzer Sport im Norden Volleyballerinnen Zweite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 04.11.2013

Mit einem 3:1-Sieg gegen den MTV Heide konnten die Landesliga-Volleyballerinnen des SV Wahlstedt sich zunächst den zweiten Tabellenplatz sichern. Leider zeigte man im Anschluss gegen Vorwärts Hademarschen eine schlechte Leistung und verlor deutlich mit 0:3.

Die Wahlstedterinnen kamen gut ins erste Spiel und konnten sich mit einer Angabenserie von Vanessa Finnern gleich mit sechs Punkten von Heide absetzen und gewann den Satz mit 25:20. Im zweiten Durchgang wechselten die Gäste auf einer Position und zeigten sich fortan stabiler in der Annahme. Mit einer besseren Annahme wurde natürlich auch der Angriff besser. Der SVW leistete keine gute Abwehrarbeit und spielte zu hektisch, so dass der Satz mit 25:16 an Heide ging. Im folgenden dritten Satz zeigte sich das Team konzentrierter in der Abwehr. Insbesondere Corinna Weißmann und Josephine Zabel zeigten viele gute Abwehraktionen und retteten einige Bälle. Trotzdem hatten die Gäste einen Vier-Punkte-Vorsprung. Melina Polzin brachte Wahlstedt dann mit einer Angabenserie wieder heran (19:19). Gleichzeitig agierte man im Angriff mutiger und durchschlagskräftiger. Laura Dröger sicherte mit guten Angriffsaktionen über die Diagonalposition den 25:22-Satzgewinn. Im vierten Satz zeigte sich Heide entmutigt. Die Gäste wackelten wieder in der Annahme und machten viele Fehler. Die Wahlstedterinnen spielten souverän auf und gewannen 25:15.

Nachdem man mit diesem Sieg den zweiten Platz sicher hatte, wollte man gegen den tabellenmäßig zwar schlechter dastehenden aber stärker eingeschätzten TSV Vorwärts Hademarschen alles versuchen, um einen Punkt mitzunehmen. Es wurde schnell deutlich, dass man gegen diesen Gegner einen guten Tag bräuchte, um bestehen zu können. So gewannen die Gäste 3:0 (16:25, 23:25, 15:25).

Weiter geht es am 16. November bei der TG Rangenberg (15 Uhr).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballabteilung des Berliner SC hat die Reißleine gezogen und die weibliche Jugend A mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der Schleswig-Holstein-Liga zurückgezogen.

04.11.2013

Fußball-Verbandsliga: Spitzenreiter in Trittau obenauf.

04.11.2013

Verbandsliga-Fußballer gewinnen 6:3 gegen Gadeland.

04.11.2013
Anzeige