Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Vollgas auf dem Heidering
Sportbuzzer Sport im Norden Vollgas auf dem Heidering
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 12.09.2013
Highlight auf dem Heidering: Die Rennen der Spezialcrosser versprechen Spannung pur. Quelle: Foto: Wolfgang Käding

An diesem Wochenende werden die Autocross-Fans auf dem Grambeker Heidering bei Mölln wieder voll auf ihre Kosten kommen. Über 100 Akteure werden morgen und am Sonntag zum vierten Lauf um den 48. ADAC Autocross Deutschland-Cup in den Klassen Tourenwagen, Spezialtourenwagen und in der Königsklasse der Spezialcrossfahrzeuge antreten. Erfahrungsgemäß wird es bei den Rennen wieder rustikal und packend zur Sache gehen, da es um wichtige Punkte geht.

Vom Start weg muss um die Positionen gekämpft werden, um im Ziel erfolgreich zu sein. Die verhältnismäßig kurzen Renndistanzen von sechs bis zehn Runden lässt den Akteuren dabei kaum Zeit zum Taktieren — Vollgas ist angesagt. Wer hier allerdings die Übersicht verliert, findet sich schnell neben der Strecke wieder oder landet unfreiwillig auf dem Dach.

Aber genau das macht den Reiz dieser Sprintrennen auf dem 700 Meter langen Rundkurs aus. Spannung von der ersten bis zur letzten Sekunde ist deswegen garantiert. Und nur die erfolgreichsten Fahrerinnen und Fahrer schaffen es bis in das Superfinale am Sonntag ab 16.15 Uhr, dem absoluten Höhepunkt des Renn-Wochenendes.

Spannend wird es auch, wenn die Trainingsschnellsten der Spezialcrosser gegen die Zeit des amtierenden Bahnrekord-Inhabers Michael Buddelmeyer aus Dinklage antreten. Budelmeyer umrundete im Jahr 2011 den Kurs in einer nie dagewesenen Zeit von nur 32,4 Sekunden. Im selben Jahr wurde er Dritter der Autocross-Europameisterschaft.

Morgen geht es auf dem Grambeker Heidering ab 8 Uhr mit dem Training los, gefolgt von den ersten Wertungsläufen. Am Sonntag stehen ab 9 Uhr die Wertungs- und Finalläufe aller Klassen auf dem Programm. Ende ist jeweils gegen 18 Uhr. Für das leibliche Wohl der Zuschauer an der Strecke ist gesorgt. Kostenlose Parkplätze stehen direkt am Heidering zur Verfügung. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

• Informationen zu dem Rennen gibt es im Internet unter der Adresse www.msc-moelln.de

Motocrosser gegen Autocrosser
Im Rahmenprogramm werden am Sonntag ab 12.15 Uhr sechs Motocrosser aus den Reihen des Motorsport Clubs Mölln gegen die Zeiten der Autocrosser antreten. Paarweise und nacheinander geht es auf die Reise. Im vergangenen Jahr mussten sich drei Motocrosser geschlagen geben. Lediglich Nachwuchs-Motocrosser Jannes Kasper (Trittau) konnte seinen Lauf gegen Tristan Wichelmann (Giekau) in der Jugendklasse für sich entscheiden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Chirurg Dr. David Ellebrecht (Jg. 1982) verlief die Masters-EM in Eindhoven erfolgreich.

12.09.2013

SH-Liga, Frauen

SG Todesfelde/Leezen — SV Henstedt-Ulzburg II (Sa., 19 Uhr). Nach dem Sieg gegen Schleswig fordert SG-Trainerin Gabi Nemeth gegen den Aufsteiger: ...

12.09.2013

SH-Ligist dreht das Spiel gegen den FFC Oldesloe II.

12.09.2013
Anzeige