Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Vom Winde verweht: Schlegl springt doch nicht zur WM
Sportbuzzer Sport im Norden Vom Winde verweht: Schlegl springt doch nicht zur WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.06.2017
Ahrensburg

Erst ein paar Tage ist es her, da übertraf der Ahrensburger John Schlegl im letzten Versuch mit tollen 7,52 m die U18-WM- Norm im Weitsprung um satte 30 Zentimeter und gewann die DLV-Juniorengala in Schweinfurt (wir berichteten). Seine große Hoffnung, somit vom Deutschen Leichtathletik-Verband für die U18-WM in Nairobi nominiert zu werden, erfüllte sich nun aber doch nicht.

Grund dafür war die Tatsache, dass bei seinem Sprung der Rückenwind mit 2,8 m/sek zu stark und die Weite damit für die Nominierung irrelevant war. „Wir konnten John leider nicht nominieren, denn der Weltverband hätte die Meldung nicht akzeptiert, weil die Leistung bestenlistenfähig sein muss“, bedauert der für den U18-Nationalkader verantwortliche Bundestrainer Jörg Peter und ergänzt: „Das war wirklich Pech für die Jungs. Denn auch der Zweitplatzierte Berliner Reinal Nogueira Soares Neto hatte bei seinem Normsprung von 7,42 m zu viel Rückenwind.“ So wurde stattdessen ein ehemaliger Großhansdorfer Weitspringer nominiert: Der 17-jährige Ole Grammann, der seine sportliche Grundausbildung in Stormarn genoss und seit zwei Jahren für die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen die Spikes schnürt, ist in Kenia mit – unter regulären Bedingungen gesprungenen – 7,32 Metern dabei . . .

Für Schlegl war die Gala dennoch ein wichtiges Event. Er hatte gehofft, in Schweinfurt noch einmal über sieben Meter zu springen. „Die bisher schlechte Saison war durch meinen Bänderriss und den damit geschuldeten Trainingsrückstand zu erklären“, so Schlegl. Der 7,52-m-Satz „war für mich wie ein Befreiungsschlag, und ich war selbst ziemlich erstaunt, dass ich soweit springen kann.“

MA

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sport im Norden Bad Oldesloe/Heiligenhafen - Zweimal Triathlon am Sonntag

Eine Sportart, zwei Termine – und die auch noch am gleichen Tag: Doch die Veranstalter des 7. Fisherman- Triathlons in Heiligenhafen und des 25.

29.06.2017

SUP-Weltelite in Scharbeutz – Traum von Olympia – Kanu-Star Brendel staunt.

29.06.2017

Leichtathletik-Senioren und Blockwettkampf-Talente im DM-Großeinsatz.

29.06.2017
Anzeige