Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Vorderbrüggen feiert Debüt als Chefcoach beim Qualifikationsrunden-Spitzenreiter
Sportbuzzer Sport im Norden Vorderbrüggen feiert Debüt als Chefcoach beim Qualifikationsrunden-Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 19.02.2018

Schwieriger hätte die Aufgabe bei seinem Amtsantritt wohl nicht sein können: Ausgerechnet beim souveränen Qualifikationsrunden-Spitzenreiter Herner EV feiert Marc Vorderbrüggen heute um 20 Uhr sein Debüt als Cheftrainer des Eishockey- Oberligisten EHC Timmendorfer Strand 06.

Nach der Trennung von Steve Pepin will der 25-Jährige die letzten fünf Saisonspiele „so gut wie möglich bestreiten. Die Jungs haben gut trainiert. Es ging in zwei Einheiten darum, den Spaß und den Glauben an sich selbst zurückzubringen “, erläutert der 25-Jährige. Hauptaugenmerk wurde auf die Abwehrarbeit gelegt: „Wenn wir hinten gut stehen und unsere Chancen vorn verwerten, ist auch in Herne etwas möglich.“ Zudem gelte es beim Heimspiel am Sonntag gegen den EHC Erfurt (18 Uhr), mit einer couragierten Leistung die zuletzt nicht sonderlich verwöhnten Fans zurückzugewinnen. Ausfallen wird allerdings Marco Meyer (Verdacht auf Beckenbruch). Über das Saisonende blickt Vorderbrüggen, der als C-Lizenz-Inhaber mit einer Sondergenehmigung an der Bande steht, nicht hinaus: „Im Sommer mache ich die B-Lizenz und gehe davon aus, dass ich als weiter als Nachwuchskoordinator arbeite.“ sta

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwieriger hätte die Aufgabe bei seinem Amtsantritt wohl nicht sein können: Ausgerechnet beim souveränen Qualifikationsrunden-Spitzenreiter Herner EV feiert Marc ...

19.02.2018

Das verspricht Top-Sport, viel Spannung und vielleicht sogar einen „Wachwechsel“: Abteilungsleiter Stefan Zilz jedenfalls spricht vom „Spiel des Jahres“ für seinen ...

19.02.2018

Das verspricht Top-Sport, viel Spannung und vielleicht sogar einen „Wachwechsel“: Abteilungsleiter Stefan Zilz jedenfalls spricht vom „Spiel des Jahres“ für seinen ...

19.02.2018
Anzeige