Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden WM-Premiere für Wettkampf Hyrox: Hamburg ist zweite Station
Sportbuzzer Sport im Norden WM-Premiere für Wettkampf Hyrox: Hamburg ist zweite Station
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 14.06.2018
Anzeige
Hamburg

Der Fitness-Wettbewerb Hyrox feiert im kommenden Jahr in Köln seine Weltmeisterschafts-Premiere. Das gaben die Initiatoren um Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste am Donnerstag in Hamburg bekannt. Die Titelkämpfe finden im Rahmen der Messe FIBO vom 4. bis 7. April 2019 statt und sind Abschluss einer Serie an neun Standorten. Den Auftakt bildet Leipzig am 20. Oktober dieses Jahres.

Hamburg, wo der Wettbewerb im vergangenen Jahr - allerdings unter anderem Namen - stattfand, ist am 3. November die zweite Station. Nach 750 Teilnehmern bei der ersten Auflage rechnen die Organisatoren nun mit bis zu 3000 Startern in den Messehallen.

„Hamburg wird sicher das Highlight der Serie sein“, betonte Fürste. Und ergänzte: „Wir werden jetzt neben dem Einzelstart auch einen Zweier-Team-Wettkampf anbieten.“ Absolviert werden müssen acht Kraft-Disziplinen, dazwischen wird jeweils ein Kilometer gelaufen.

Da die Serie nur in Deutschland stattfindet, erwartet Fürste, „dass mit großer Wahrscheinlichkeit auch ein Deutscher erster Weltmeister wird“. Allerdings richtet sich der Blick der Organisatoren bereits Richtung USA. „Es wäre doch schön, wenn dieses Format von Hamburg aus über Deutschland nach Nordamerika schwappt“, sagte Hyrox-Erfinder Christian Toetzke.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Julia Mestern hat am ersten Tag der deutschen Vielseitigkeits-Meisterschaft in Luhmühlen in der Dressur die Führung übernommen.

14.06.2018

Die Hamburg Towers haben sich auf der Point-Guard-Position durch Achmadschah Zazai verstärkt.

14.06.2018

Äußerst spannende Spiele insbesondere in den Finalduellen gab es bei den offenen Bezirksmeisterschaften auf den 13 Tennisplätzen des LBV Phönix an der Falkenstraße zu sehen.

13.06.2018
Anzeige