Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
„Wesernixen“ und „Vikings“ triumphieren in Travemünde

Lübeck „Wesernixen“ und „Vikings“ triumphieren in Travemünde

12. Beach-Handball-Cup trotz widriger Witterung ein Gewinn für 98 Teams.

Voriger Artikel
Norddeutsche Clubs bestreiten DFB-Pokalspiele am 4. August
Nächster Artikel
Sachs segeln mit Traumserie zur WM in die Toskana

Spannendes Frauen-Finale: Auch wenn sich die buntgemischte „Abenteuertruppe“ aus Stockelsdorf und Umgebung noch so sehr ins Zeug legt, zieht sie gegen die „Wesernixen“ aus Bremen den Kürzeren.

Lübeck. Im Dutzend einfach besser: Obwohl auch der Finaltag am Kurstrand am Nachmittag von Petrus mit einer kostenfreien „Platzberieselung“ bedacht wurde, war der 12. Travemünder Beach-Handball-Cup für die allermeisten Beteiligten wieder ein voller Erfolg.

In seinem positiven Cup-Fazit betonte Spielleiter Marcus Ploog: „Bis auf sechs Teams, die am Sonnabend vom nasskalten Wetter entnervt die Segel strichen, haben alle anderen 98 Gästemannschaften tapfer durchgehalten und abends super mitgefeiert. Und der Regen bei den spannenden Endrunden war wärmer als der am Vortag.“

0000zfoi.jpg

Spannendes Frauen-Finale: Auch wenn sich die buntgemischte „Abenteuertruppe“ aus Stockelsdorf und Umgebung noch so sehr ins Zeug legt, zieht sie gegen die „Wesernixen“ aus Bremen den Kürzeren.

Zur Bildergalerie

Was Ploog & Co. noch lobend hervorhoben: „Die Duelle waren an beiden Tagen so fair, dass es bis auf ein paar Schnittwunden durch Muscheln oder scharfkantige Steine keine größeren Verletzungen gab.“

Bei den leistungsstärkeren Männern entthronten die Schleswig-Holsteiner „Vikings“ mit ihrer gemischten Oberliga-Truppe die 2012 siegreichen „Freunde der Sonne“ aus dem niedersächsischen Jork und Umgebung mit zwei hauchdünn gewonnenen Final-Halbzeiten (8:7 und 9:7), während die „Beach Dinos“ aus Berlin das Stammgäste-Duell in der B-Runde gegen „Without Kempa“ aus Dorfmark mit 16:12 und 14:12 für sich entschieden. Letztere trösteten sich für die Endspiel-Niederlage im stilechten „Luden-Outfit“ mit dem umjubelten Gewinn des Party-Wanderpokals, den sie den „Freischwimmerinnen“ aus Rostock wieder abluchsten und 2014, bei ihrem zehnten Beach-Cup-Auftritt, unbedingt verteidigen wollen. Bei den Frauen gewannen die Bremer „Wesernixen“ aus der Oberliga das A-Pokal-Endspiel mit 9:7 und 4:3 gegen die „Abenteuertruppe“ um die Stockelsdorferinnen Anja Krönert, Susen Langanke und Jill Möller.

B-Turniersieger wurden „Im Po Sand“ aus Groß Grönau und Lübeck im Shootout gegen die als „Systemfehler“ gestarteten Travemünder A-Mädels.

oel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.