Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sport im Norden Zweimal Silber und zweimal Bronze für BW-Leichtathleten
Sportbuzzer Sport im Norden Zweimal Silber und zweimal Bronze für BW-Leichtathleten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 11.05.2016

Zweimal Silber und zweimal Bronze (die OZ berichtete Montag kurz) brachten die elf Grevesmühlener BW-Leichtathleten, die am Wochenende beim 33. akademischen Sportfest in Greifswald am Start waren, mit nach Hause.

Gleich zu Beginn mussten die Grevesmühlener in der Altersklasse 12 allerdings einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Lona Quednau und Mika Heinen verletzten sich leider beim Aufwärmen und verzichteten auf eine Teilnahme. „Das Risiko war einfach zu groß, um die lange Wettkampfsaison auf´s Spiel zu setzen“, so Trainer Robert Siemund.

Gesa Dobberschütz (AK 12) startete das erste Mal im Blockwettkampf Basis (75m, 60m-Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 800m). Schon im Weitsprung konnte sie sich auf 4,27 m verbessern und machte in ihren ersten Läufen über 60m Hürden in 11,14 sek. sowie 75 m in 11,10 sek. auf sich aufmerksam. Im Ballwurf viel es allen Athleten bei einem böigen Gegenwind schwer. Auch Gesa musste mit 21,00 m leider einige Punkte liegen lassen. Im abschließenden 800 m - Lauf zeigte sie nochmals ihr Können und lief in einem sehr guten Endspurt fast allen davon und wurde in neuer Bestzeit von 2:50,36 min. Zweite in ihrem Lauf. Am Ende standen gute 2081 Punkte auf dem Papier. Die bedeuteten den 5. Platz auf dem erweiterten Podest. Viel wichtiger war jedoch, dass sie die geforderte DE-Kadernorm vom Landesverband erfüllte.

In der AK 13 gingen gleich vier Mädchen an den Start beim Block Basis. Das beste Gesamtergebnis erreichte Johanna Burmeister. Mit neuen Bestleistungen über 75 m in 11,03 sek. und mit 4,49 m im Weitsprung sowie Einstellung der Bestleistung über 60m Hürden in 10,66 sek. konnte sie viele Punkte sammeln. Bei den letzten beiden Disziplinen (Ball und 800 m) blieben leider einige Punkte auf der Strecke. Trotzdem schaffte auch Johanna mit 2241 Punkten die geforderte DE-Kadernorm. Einen guten Lauf über 75 m zeigte Luca Gramkow in 11,64 sek., die leider durch eine Erkältung und auch Fußprobleme die 800 m leider nicht beenden konnte. Im 60 m Hürdenwald konnten auch Jette Müchler in 12,33 sek. und Tessa Rudolph in 12,48 sek. überzeugen. Über die 800 m kämpften sich beide mit soliden Läufen ins Ziel und kamen auf 1834 Punkte bzw. 1803 Punkte .

Eine Altersklasse höher ging Peer Wendland (AK 14) im Block Wurf (100m, 80m Hürden, Weitsprung, Kugel, Diskus) nach einer langen Erkältungsphase ohne große Erwartungen in die Konkurrenz. Die Kugel stieß er auf 9,74 m und der Diskus landete bei 24,25 m. Hier zeigte auch er solide Leistungen. Im Weitsprung mit 4,32 m sowie über 100 m in 14,01 sek. stellte er sogar Bestleistungen auf. Somit sammelte Peer 2131 Punkte und gewann die Silbermedaille. Nach dem ersten Mehrkampf im neuen Jahr war Trainer Siemund mit seinen Athleten sehr zufrieden.

Bei der männlichen U20 konnten wieder Niklas Burkhardt und Ole Wendland ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Im Vorlauf über die 100 m waren durch die warmen Temperaturen und des sehr leichten Gegenwindes fast perfekte Bedingungen. Dies nutzte Niklas um in 11,67 sek. an alte Leistungen anzuknüpfen. Leider konnte er im Endlauf bei 4,4 m/s Gegenwind keine neue Bestzeit aufstellen, wurde aber mit der Silbermedaille belohnt. Auch über die 200 m zeigte Niklas ein engagiertes Rennen und gewann in 24,07 sek. die Bronzemedaille.

Ebenfalls Bronze holte Ole im Weitsprung. Bei wechselnden Winden war es nicht einfach, das Brett perfekt zu treffen. Aber mit einem Satz auf 6,10 m konnte auch er durchaus zufrieden sein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Radsport: Chris Eichberg und Laura Schunke zudem Norddeutsche Meister.

11.05.2016

Tischtennis: Bei den Mannschafts- Landesmeisterschaften in Schönberg erkämpften sich die von Bernt Penderak trainierte Jungen des VfB Lübeck Platz zwei hinter dem TSV Bargteheide.

11.05.2016

Die ersten drei Landesmeister 2016 aus Schleswig-Holstein im Trikot des Radsport-Teams Lübeck heißen Johan Krombholz (U15), Karl-Heinz Rothe (Senioren 4) und Björn ...

11.05.2016
Anzeige