Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportarten Dirk von Zitzewitz nach Überschlag bei der Marokko-Rallye ausgeschieden
Sportbuzzer Sportarten Dirk von Zitzewitz nach Überschlag bei der Marokko-Rallye ausgeschieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 08.10.2018
Dirk von Zitzewitz bei der Rallye Marokko im Side by Side. Quelle: Rallye Marokko
Fes

Das Aus kam 40 Kilometer vor dem Ziel der vierten Etappe. Dirk von Zitzewitz ist bei der Rallye Marokko nach einem heftigen Überschlag ausgeschieden. Mit dem US-Piloten Austin Jones lag der Karlshofer im Side-by-Side-Buggy auf der vorletzten Etappe auf Kurs Etappensieg, hatte auch virtuell in der Gesamtwertung die Führung übernommen. Glück im Unglück: Jones und von Zitzewitz blieben unverletzt.

„Das ist sehr ärgerlich und schade. Wir waren bis dahin toll unterwegs, die Schnellsten im Feld“, berichtete von Zitzewitz. Mit einem Rückstand von 2:14 Minuten auf die in der Gesamtwertung führenden Russen Kariakin/Vlasink in die Marathon-Etappe gestartet, hatte das Duo im „Can-Am Maverick X3“ die Führung übernommen. Doch dann habe Jones eine Welle im Boden übersehen. „In die sind wir statt mit 50, mit 100 Kilometer pro Stunde voll reingefahren. Als ich gemerkt habe, dass wir zu schnell unterwegs sind, war es schon zu spät“, berichtete von Zitzewitz. Nach dem Überschlag wurde das Buggy ins Ziel abgeschleppt. Jones und „DvZ“ blieben unverletzt. Von Zitzewitz: „Bis auf ein paar Kopfschmerzen ist alles okay. Kompliment an Can-Am, die ein sehr stabiles Side by Side gebaut haben.“

Die Mechaniker versuchen es zwar für die heutige Schlussetappe in die Königsstadt Fes wieder zu reparieren, „aber aus der Wertung sind wir raus. Das ist sehr bitter. Austin ist bis dahin super gefahren. Wir haben gut harmoniert, hatten den Sieg in der Hand“, erklärte von Zitzewitz, der sich nach dem Intermezzo als Co-Pilot jetzt wieder auf sein Projekt konzentrieren will. Der Karlshofer will im Januar 2019 – zehn Jahre nach seinem Dakar-Sieg – bei der Rallye Dakar mit einem eigenen Team und als Pilot eines Side by Side starten.

Jens Kürbis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!