Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportarten VfL-Girls sorgen für dritten Schwartauer Cup-Coup
Sportbuzzer Sportarten VfL-Girls sorgen für dritten Schwartauer Cup-Coup
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 07.01.2019
Vereinte Bad Schwartauer Girl-Power in Menden: Die U17- und U19-Handballerinnen des VfL trugen beim 29. Sauerland-Cup maßgeblich dazu bei, dass der große Pokal für den besten Verein erneut nach Ostholstein wandert. Quelle: VfL
Menden/Bad Schwartau

Aller guten Dinge sind drei – auch und vor allem für den torhungrigen Nachwuchs des VfL Bad Schwartau beim alljährlichen Sauerland-Cup der A- und B-Jugend-Handballteams in Menden: Die VfL-Talente gewannen dort zum dritten Mal in Folge den Wanderpokal für den besten Verein in der Gesamtwertung.

Mit Bonus in die Zwischenrunde

Sowohl die männliche Jugend A von Neu-Trainer Thorsten Hagenow als auch die U19- und U17-Girls unter Obhut von Leistungskoordinator Olaf Schimpf waren mit jeweils 2:0 Punkten aus der Vorrunde in die sonntägliche Zwischenrunde gestartet. Doch während Bad Schwartaus Bundesliga-Jungs nach einem 9:14 gegen Luxemburgs U19-Auswahl (die später auch Turniersieger wurde) und einem 11:11 gegen HaSpo Bayreuth den erhofften Einzug ins Viertelfinale verpassten, bewiesen die VfL-Girls in Menden abermals ihre Klasse.

Siebenmeter-Pech und Finalglück

Die weibliche A-Jugend erreichte nach dem 5:12 gegen Bayer 04 Leverkusen mit einem 13:8 gegen die HSG Kleenheim/Langgöns das Halbfinale, verlor dort per Siebenmeter in der Schlusssekunde unglücklich mit 9:10 gegen den AMTV Hamburg, sicherte sich danach aber mit einem 11:10 gegen die TSG Friesenheim den Bronzerang. Und die B-Mädels fertigten nach der gastgebenden SG Menden-Sauerland (16:6) und dem Haaner TV (18:7) im Halbfinale auch den TV Hannover-Baden­stedt gleich mit 17:2 ab, um das hochklassige Finale gegen den VfL Gummersbach verdientermaßen mit 15:12 zu gewinnen.

Hochzufrieden: Leistungskoordinator Olaf Schimpf freute sich über „seine“ starken VfL-Mädels. Quelle: Agentur 54°

„Geglückter Start ins neue Jahr“

„Das war wirklich ein rundum geglückter Start ins neue Jahr“, lobte Schimpf das tolle Teamwork der VfL-Nachwuchskräfte und merkte mit einem Lächeln an: „Jetzt ist nur noch zu klären, ob der glänzende Pott nach dem dritten Sieg in Serie auch endgültig in Bad Schwartau bleiben darf . . .“

Andreas Oelker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

33-jähriger Linkshänder Lennart Wehking schlägt mit Tischtennis-Drittligist 1. FC Köln an diesem Wochenende in Schwarzenbek und beim Ex-Klub in Siek auf.

03.01.2019
Sport im Norden Muslima boxen in Lübeck - Kampf mit dem Kopftuch

Annemarie Stark trainiert Muslima im Boxclub Lübeck. Boxen ist für die Deutsche Meisterin dabei die Brücke, „um den Frauen ein breites Kreuz zu verschaffen“.

31.12.2018

Das Schwartauer Handball-Talent Juri Knorr spielt für den FC Barcelona, ist mit Barça B Zweitliga-Spitzenreiter, hat in der Ersten debütiert – nur reden darf er darüber nicht. Der 18-Jährige genießt die weihnachtliche Auszeit in der Heimat. Vor dem Rückflug spielt er noch mit dem U19-Nationalteam den Merzig-Cup.

24.12.2018