Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportarten VfL-Jungs wollen HSV-Talente bezwingen
Sportbuzzer Sportarten VfL-Jungs wollen HSV-Talente bezwingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 08.11.2018
Ausholen zum Derbysieg beim HSV Hamburg: Mattis Potratz (hier beim 25:25 gegen Cottbus) hofft mit Bad Schwartaus VfL-Talenten am Sonnabend auf ein siegreiches Bundesliga-Gastspiel in der Volksbank-Arena. Quelle: 54° / John Garve
Bad Schwartau

Am Samstag ab 18 Uhr gilt’s in der Volksbank-Arena am Hellgrundweg: Bad Schwartaus A-Jugend-Handballer wollen nach dem bitteren 34:35 beim SC Magdeburg und dem knapp verpassten Befreiungsschlag gegen den LHC Cottbus (25:25 nach 22:18-Führung in der Jahn-Halle) beim HSV Hamburg nachsetzen und mit dem ersten Saison-Auswärtssieg endlich den Anschluss ans Bundesliga-Mittelfeld herstellen.

„Das Kribbeln ist spürbar“

Die Voraussetzungen dafür scheinen günstig, da die mit 4:12 Punkten aktuell neuntplatzierten VfL-Jungs beim HSV-Nachwuchs (11. und damit zugleich Vorletzter mit 2:12 Zählern) lediglich auf ihren weiterhin an der Schulter verletzten Rückraum-Linken Thilo Schmidt-Hahn verzichten müssen. Insofern berichtet VfL-Coach Martin Nirsberger erfreut: „Nach einer guten Trainingswoche ist das Kribbeln bei den Jungs vorm Derby spürbar – und das ist sehr gut. Wir wollen uns gegen die Hamburger schließlich nicht nur teuer verkaufen, sondern gewinnen.“

HSV-Ausrufezeichen in Cottbus

Das glückte Bad Schwartaus Erstliga-Talenten zuletzt im Februar 2015 in der Hansehalle (28:26), während der letzte VfL-Coup beim HSV bereits knapp fünf Jahre zurückliegt (34:29 im Dezember 2013). Allerdings betont Nirsberger bei aller Zuversicht: „Der HSV ist nach dem altersbedingten Umbruch mit sechs Niederlagen gestartet, trumpfte aber zuletzt mit 34:22 in Cottbus auf. Also sollten wir auf der Hut sein!“

Rückblick auf den (vorerst) letzten Bundesliga-Sieg der VfL-Jungs gegen den HSV Hamburg: Linkshänder Rune Hanisch steuert am 14. Februar 2015 in der Lübecker Hansehalle fünf Tore zum umjubelten 28:26 (13:14) bei. Mit zehn Volltreffern war Maciej Judycki der beste Schwartauer Schütze. Die VfL-Talente wurden seinerzeit von Gerrit Claasen gecoacht. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Andreas Oelker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschungssieg als Eigenwerbung: Ostsee-Handballer hoffen Donnerstag auf Coup gegen Drittliga-Titelanwärter Hildesheim.

07.11.2018

Acht Medaillen in Nordhorn und Dublin: Lübecker Golden-Hornets-Team glänzt bei Weltmeisterschaften der Verbände WFMC und WKC.

06.11.2018
Sport im Norden Tennis-Meisterschaften Nord-Ost - Akugue und von Hindte in Titellaune

Glinder Ausnahme-Talent Noma Noha Akugue (14) gewinnt Nord-Ost-Meisterschaft im Damen-Einzel. Schwartauer Leonard von Hindte ist Einzel-Vize und Doppel-Champion.

05.11.2018