Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Haas gewinnt zum zweiten Mal ATP-Turnier in Wien
Sportbuzzer Sportmix Haas gewinnt zum zweiten Mal ATP-Turnier in Wien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 21.10.2013
Tommy Haas feierte den 15. Einzel-Titel seiner Karriere. Foto: Sebastian Pucher
Anzeige
Wien

Tennis-Altmeister Tommy Haas sammelt auch mit 35 Jahren weiter Trophäen. Der Weltranglisten-Zwölfte gewann zum zweiten Mal das ATP-Turnier in Wien und feierte den 15. Einzel-Titel seiner Karriere.

Zwölf Jahre nach seinem Premierenerfolg in Österreichs Hauptstadt siegte Haas im Finale 6:3, 4:6, 6:4 gegen den Niederländer Robin Haase.

„Es ist einem schon bewusst, dass die letzten Monate oder Jahre in einem Körper drinstecken“, sagte Haas, der vor den Augen seiner Eltern und seiner Großmutter den Pokal in die Höhe stemmte. „Dass ich hier noch einmal die Trophäe hochhalten konnte nach zwölf Jahren, ist einer der schönsten Momente meiner Karriere.“ 2000 hatte der gebürtige Hamburger zum ersten Mal im Endspiel in Wien gestanden. In dieser Saison war es für den Wahl-Amerikaner der zweite Triumph nach seinem Erfolg beim Turnier in München im April. Dafür gab es 90 000 Euro Preisgeld.

Schon im zweiten Satz war Haas nicht mehr weit vom Sieg entfernt, konnte aber zwei Breakchancen zum 5:4 nicht nutzen. Das rächte sich: Statt das Match nach einem Break mit eigenem Aufschlag zu beenden, verlor er sein Service und musste in einen entscheidenden Durchgang. Dort holte er im ersten Vergleich gegen die Nummer 63 der Welt einen 2:4-Rückstand auf, schaffte diesmal das Break zum 5:4 und machte nach gut zwei Stunden den Erfolg perfekt. „Ich konnte bei den wichtigen Punkten mein bestes Tennis abrufen, das macht es aus“, erklärte Haas.

Am Samstag stand Haas im Halbfinale auf kuriose Weise als Sieger beim ersten Matchball fest. Gegner Lukas Rosol ärgerte sich beim Stand von 0:6 im Tiebreak des entscheidenden dritten Satzes derartig, dass er seinen Schläger zertrümmerte. Das brachte ihm einen Strafpunkt ein, der gleichzeitig den Sieg für Haas bedeutete. Sein nächster Gegner ist beim ATP-Turnier in Valencia in der neuen Woche in einem deutschen Vergleich Philipp Kohlschreiber.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht gespielt - und doch gejubelt: Der 1. FC Köln konnte sich vor dem eigenen Topspiel gegen 1860 München schon mal über Punktverluste der Aufstiegskonkurrenten Greuther Fürth, 1.

21.10.2013

Ganz Fußball-Deutschland diskutiert über ein Loch im Netz: Das Skandalspiel mit dem Phantomtor von Stefan Kießling wird sogar ein Fall für den Weltverband FIFA - und den DFB noch mächtig beschäftigen.

21.10.2013

Nach seiner ersten Teilzeit-Gala schlich Mario Götze wortlos aus der Münchner Arena.

21.10.2013
Anzeige