Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Kieler Zeitz will überraschend nach Ungarn
Sportbuzzer Sportmix Kieler Zeitz will überraschend nach Ungarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:36 05.07.2013
Christian Zeitz (M) wechselt die Liga. Foto: Carsten Rehder
Anzeige
Kiel

. Zeitz hat demnach beim Champions-League-Finalisten von 2002 einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Der aktuelle Arbeitgeber zeigte sich überrumpelt. „Wir wussten nichts davon, für mich kam das auch überraschend“, sagte THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt der Nachrichtenagentur dpa. Die Norddeutschen hatten mit dem eigenwilligen Rückraumspieler sogar Vertragsgespräche vereinbart. „Aber so kennen wir Christian“, meinte Elwardt.

Publikumsliebling Zeitz, der 2003 aus Kronau-Östringen nach Kiel kam, feierte mit seinem Club acht Meisterschaften, sechs DHB-Pokalsiege und drei Champions-League-Titel. Die Aussage des ungarischen Vereins, man stehe bereits in Transferverhandlungen mit Kiel, dementierte Elwardt: „Das stimmt nicht. Wir hören heute das erste Mal davon.“

Da der THW mit Thierry Omeyer, Daniel Narcisse, Marcus Ahlm und Momir Ilic vier Profis abgegeben habe, sei die Lage nun schwierig, betonte der sportliche Leiter. Man brauche Spieler, die das THW-System beherrschten, so Elwardt. Deswegen gehe er nicht davon aus, dass Zeitz den THW vorzeitig verlasse. „Aber auch ich weiß, dass man Reisende nicht aufhalten soll.“

„Wir werden alles dafür tun, dass sein Vertrag bei uns schon in diesem Sommer beginnt“, sagte Veszprems Manager Hajnal Csaba. Auch Zeitz will Kiel möglichst schnell verlassen und mit seiner Freundin umziehen, am liebsten am Ufer des Balaton wohnen. „Ich hoffe, wir werden schon in den nächsten Tagen fündig“, sagte Zeitz den Kieler Nachrichten (Online-Ausgabe). Er freue sich auf die Zeit in Ungarn und sehe bei MKB ein großes Potenzial: „Ich glaube, dass der Verein das Final4 erreichen kann, und ich würde gerne mit meiner Erfahrung dabei helfen.“

Homepage Veszprem

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tony Martin und die Tour de France: Das ist eher Hassliebe als die große Lovestory. Wie im Vorjahr verlief der Auftakt der größten Rundfahrt der Welt für den Wahlschweizer desaströs und die Fortsetzung wird wieder zu seiner persönlichen Leidens-Tour.

05.07.2013

Matthias Sammer fasste die erste Woche von Pep Guardiola in drei Worten zusammen. „Angenehm, intensiv, vertrauensvoll“, sagte der Sportvorstand nach dem ersten Spiel-Auftritt der Mannschaft unter dem neuen Münchner Chefcoach.

01.07.2013

Das Sauber-Team von Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg hat große Geldsorgen. „Es stimmt, wir stecken im Moment in Schwierigkeiten. Aber wir werden da wieder rauskommen“, sagte Teamchefin Monisha Kaltenborn bild.

01.07.2013
Anzeige