Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Löwen besiegen Kristianstad - Entwarnung bei Fäth
Sportbuzzer Sportmix Löwen besiegen Kristianstad - Entwarnung bei Fäth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 10.10.2018
Bogdan Radivojevic (r) war bester Torschütze bei den Rhein-Neckar Löwen. Quelle: Uwe Anspach

Mannheim (dpa) – Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Champions League ihren dritten Sieg gefeiert. Der Handball-Bundesligist bezwang den schwedischen Meister IFK Kristianstad mit 36:27 (18:14) und hat in der Vorrundengruppe A nun 6:4 Punkte auf dem Konto.

Vor 3082 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena war Bogdan Radivojevic mit neun Treffern der beste Torschütze der Nordbadener, die einen Traumstart in die Begegnung erwischten und früh 4:0 (4.) führten. Nach einem Schlag ins Gesicht von Nationalspieler Steffen Fäth sah Kristianstads Philip Henningsson bereits in der sechsten Minute die Rote Karte. Fäth musste raus, doch schon kurz nach dem Spiel gab der sportliche Leiter der Löwen, Oliver Roggisch Entwarnung. „Der Schädel brummt ein bisschen, aber er macht schon wieder Scherze und wird am Samstag spielen können“, sagte Roggisch. Dann geht es gegen den THW Kiel.

Im Anschluss an Fäths Auswechslung verloren die Löwen zunächst den Schwung und verwalteten ihren Vorsprung nur noch. Nach der 18:14-Pausenführung sorgte der Bundesligist aber schnell für klare Verhältnisse und zog auf 22:15 (35.) davon. Nach seiner dritten Zeitstrafe sah auch noch Kristianstads Arnar Arnarsson die Rote Karte (52.).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonnabend startet der Lübecker Triathlet auf Hawaii ins Rennen seines Lebens. Mit einer Mischung aus Entspannung und „Trainings-Sightseeing“ bereitet sich der 32-jährige Jan Stelzner auf Big Island vor.

10.10.2018
Sport im Norden Nach 30 Läufen in 29 Jahren - Aus für „Rund um Ratekau“

Abruptes Aus für „Rund um Ratekau“: Die Organisatoren einer der traditionsreichsten Laufveranstaltungen erklärten, dass der 30. Lauf im Juni diesen Jahres der letzte war. Als Grund führte das Orgateam „mangelnde Unterstützung und die in jeder Beziehung ausbleibende Würdigung durch den Vorstand des TSV Ratekau“ an.

10.10.2018
Sportmix Sitzung in Buenos Aires - Debatte um IOC-Athleten-Erklärung

Das Internationale Olympische Komitee verabschiedet seine Athleten-Erklärung. Viele Sportler hatten das Zustandekommen kritisiert, sie fühlten sich überrollt. Eine der Autorinnen will diesen Katalog der Pflichten und Rechte weiterentwickeln.

10.10.2018