Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix NBA: Nowitzki und Mavericks bezwingen Toronto
Sportbuzzer Sportmix NBA: Nowitzki und Mavericks bezwingen Toronto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 27.12.2017
Dirk Nowitzki (l) von den Dallas Mavericks setzt sich gegen Torontos Jonas Valanciunas durch. Quelle: Lm Otero
Anzeige
Dallas

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA am zweiten Weihnachtstag einen Heimsieg gefeiert. Die Texaner setzten sich mit 98:93 (57:53) gegen die Toronto Raptors durch.

Der 39-jährige Nowitzki verwandelte acht seiner 13 Wurfversuche im Spiel und kam am Ende auf 18 Punkte. Außerdem holte der frühere Nationalspieler sieben Rebounds.

Landsmann Maxi Kleber steuerte 15 Zähler und acht Rebounds zum Triumph der Mavericks bei. Harrison Barnes verbuchte mit 16 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double. Topscorer der Partie war Torontos Kyle Lowry mit 23 Punkten. Jonas Valanciunas (17 Punkte/11 Rebounds) und Serge Ibaka (11 Punkte/12 Rebounds) überzeugten ebenfalls aufseiten der Kanadier. Mit 10 Siegen und 25 Niederlagen belegt Dallas weiterhin den letzten Platz in der Western Conference.

Nationalspieler Paul Zipser konnte mit den Chicago Bulls nach zuletzt zwei Niederlagen ebenfalls einen Erfolg verbuchen. Das Team aus Illinois besiegte die Milwaukee Bucks 115:106 (46:43). Zipser kam auf fünf Punkte beim Auswärtssieg der Bulls. Chicagos Aufbauspieler Kris Dunn erzielte 20 Punkte und verteilte zwölf Assists. Bei den Gastgebern war der Grieche Giannis Antetokounmpo mit 28 Zählern am erfolgreichsten. Chicago liegt mit 11 Siegen und 22 Niederlagen aktuell auf dem drittletzten Platz im Osten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der deutsche Handballmeister macht den nächsten Schritt in Richtung zum erhofften dritten Titel. Die Rhein-Neckar Löwen gehen als Spitzenreiter in die EM-Pause. Flensburg und Berlin verhindern jeweils kurz vor Schluss noch eine Niederlage.

26.12.2017

Das Sportjahr 2017 geht zu Ende. Doch trotz aller im Leistungssport erforderlichen Ernsthaftigkeit sorgten auch in diesem Jahr immer wieder kuriose Pannen und unglückliche Situationen für witzige Momente.

26.12.2017

Sven Hannawald blickt optimistisch auf die anstehende Vierschanzentournee. Der 43-Jährige sieht vor allem den Gesamtführenden Richard Freitag als heißen Sieganwärter.

26.12.2017
Anzeige