Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Nadal sagt Start bei ATP-Turnier in Brisbane ab
Sportbuzzer Sportmix Nadal sagt Start bei ATP-Turnier in Brisbane ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 28.12.2017
Rafael Nadal wird nicht beim Turnier in Brisbane spielen. Quelle: Andy Wong
Anzeige
Brisbane

Der Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal muss sein Comeback erneut verschieben. Der 31 Jahre alte Spanier sagte seine ursprünglich geplante Teilnahme am ATP-Turnier in Brisbane ab.

Die Vorbereitungs-Veranstaltung für die Australian Open beginnt an diesem Sonntag. Das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison startet am 15. Januar. „Es tut mir leid, dass ich dieses Jahr nicht nach Brisbane kommen kann. Ich wollte spielen, aber nach der langen letzten Saison und dem späten Start meiner Vorbereitung bin ich noch nicht bereit“, teilte Nadal in den sozialen Netzwerken mit.

Nadal hatte wegen Knieproblemen bei der ATP-WM im November in London nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen. Auch für ein Einladungsturnier in Abu Dhabi in dieser Woche sagte er ab. Er werde nun am 4. Januar nach Melbourne reisen und sich dort auf die Australian Open vorbereiten, kündigte Nadal an. Der Mallorquiner hatte in der vergangenen Saison die French und US Open gewonnen und war überraschend auf Platz eins der Weltrangliste zurückgekehrt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sportmix Zahlen, Fakten, Neuheiten - So funktioniert die Vierschanzentournee

Millionen von Skisprung-Fans verfolgen seit 1953 die Vierschanzentournee. Die Traditionsveranstaltung auf den vier Schanzen in Deutschland und Österreich steigt in diesem Winter vom 30.

28.12.2017

Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA den zweiten Sieg in Folge gefeiert.

28.12.2017

Trotz der starken Leistungen von Richard Freitag und Andreas Wellinger warnt Bundestrainer Werner Schuster vor zu hohen Erwartungen bei der Vierschanzentournee.

28.12.2017
Anzeige