Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Radwanska und Asarenka bei Tennis-WM im Halbfinale
Sportbuzzer Sportmix Radwanska und Asarenka bei Tennis-WM im Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 30.10.2012
Anzeige
Istanbul

Die Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka und die Polin Agnieszka Radwanska haben bei der Tennis-WM in Istanbul das Halbfinale komplettiert.

Die Weißrussin Asarenka setzte sich gegen Li Na aus China mit 7:6 (7:4), 6:3 durch und zog damit bei der mit 4,9 Millionen Dollar dotierten WTA-Veranstaltung als letzte Spielerin in die Vorschlussrunde ein.

Durch den Erfolg ist auch klar, dass Asarenka das Jahr als Nummer eins der Welt beenden wird. Sie ist die elfte Spielerin seit Einführung der Weltrangliste 1975, die die Saison als Führende beendet. In Istanbul trifft Asarenka im Halbfinale auf die Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa.

Im ersten Spiel des Tages hatte die bereits qualifizierte Scharapowa der Australierin Samantha Stosur keine Chance gelassen. Die Russin siegte gegen die für die erkrankte Petra Kvitova nachgerückte Stosur in gerade einmal 65 Minuten mit 6:0, 6:3.

Die Weltranglisten-Vierte Radwanska gewann nach hartem Kampf gegen die Italienerin Sara Errani mit 6:7 (6:8), 7:5, 6:4 das entscheidende Gruppenspiel. In der Vorschlussrunde trifft Radwanska auf die Amerikanerin Serena Williams. Die Olympiasiegerin war ohne Niederlage durch die Gruppenphase marschiert. Radwanska verwandelte gegen Errani nach 3:29 Stunden ihren ersten Matchball. Es war die bislang längste Partie bei der diesjährigen Weltmeisterschaft.

Errani lag nach gewonnenem ersten Durchgang auch im zweiten Abschnitt bereits mit einem Break vorne. Doch Radwanska steckte nicht auf und schaffte nach 2:22 Stunden den Satz-Ausgleich. Im dritten Durchgang zog Radwanska schnell auf 5:2 davon. Errani kam zwar noch einmal auf 4:5 heran, am Ende hatte Radwanska aber das bessere Ende für sich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lance Armstrong sorgt für einen dritten weißen Fleck in der langen Siegerliste der Tour de France.

30.10.2012

Lance Armstrongs sieben aberkannte Gesamtsiege bei der Tour de France werden nicht neu vergeben. Das entschied der Radsport-Weltverband UCI in Genf.

26.10.2012

Lance Armstrongs sieben aberkannte Gesamtsiege bei der Tour de France werden nicht neu vergeben.

26.10.2012
Anzeige