Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Rodel-Doppelsitzer Wendl/Arlt holen fünften Saisonsieg
Sportbuzzer Sportmix Rodel-Doppelsitzer Wendl/Arlt holen fünften Saisonsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 05.01.2013
Die deutschen Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt gewannen am Königssee. Foto: Tobias Hase
Anzeige
Königssee

in. Die WM-Zweiten Toni Eggert und Sascha Benecken machten im Dauerregen den deutschen Doppelerfolg perfekt. Dritte wurden die Österreicher Peter Penz und Georg Fischler.

„Das waren extrem schwierige Bedingungen. Das Eis war sehr weich“, sagte Steuermann Wendl nach dem deutlichen Erfolg. Zwar leisteten sich die WM-Zweiten von 2008 im ersten Lauf auf der Wasserrutsche am Königssee einen Patzer am Start, am Ende stand aber dennoch eine klare Bestzeit im Zwischenklassement. Im entscheidenden Durchgang brachten sie dann den Sieg sicher nach Hause. Damit ist Wendl/Arlt der zweite Gesamtsieg nach 2011 kaum mehr zu nehmen.

Zufrieden waren auch die Zweiten Eggert/Benecken. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Eggert. Benecken erklärte mit Blick auf den Dauerregen: „Da muss man die Kiste erst einmal gerade von oben nach unten fahren.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Los Angeles Clippers bleiben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die Nummer eins in der Westküstenmetropole.Aufseiten der Lakers konnte auch Topscorer Kobe Bryant mit 38 Zählern die 17. Saisonniederlage nicht verhindern.

05.01.2013

Lance Armstrong erwägt nach einem Bericht der „New York Times“ ein Doping-Geständnis. Das Blatt bezieht sich dabei auf das Umfeld des 41-Jährigen. Demnach habe sich Armstrong bereits mit dem Chef der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA, Travis Tygart, getroffen.

05.01.2013

Maria Höfl-Riesch hob ratlos die Schultern und schaute enttäuscht auf den Boden - der dritte Podestplatz des WM-Winters wäre für die Doppel-Olympiasiegerin im Flutlicht von Zagreb durchaus möglich gewesen.

05.01.2013
Anzeige