Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Skispringer Freitag dreht „die Musik ein bisschen lauter“
Sportbuzzer Sportmix Skispringer Freitag dreht „die Musik ein bisschen lauter“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 17.12.2017
Richard Freitag fehlte in Engelberg nicht viel zum Sieg. Quelle: Alexandra Wey
Anzeige
Engelberg

In der Idylle von Engelberg wollte der Skispringer Richard Freitag über Platz zwei gar nicht klagen. „Gestern war der Rhythmus noch nicht so da, dann haben wir die Musik nochmal ein bisschen lauter gedreht“, sagte der Weltcup-Führende nach seinem vierten Podestplatz in Serie.

Auf Rang eins und den Norweger Anders Fannemel fehlten lediglich 5,55 Zentimeter. Statt sich über Winzigkeiten zu beschweren, freute sich Freitag lieber über seine Steigerung im Schneegestöber von Engelberg. „Es war nicht ganz so leicht hier. Der zweite Sprung war wirklich fein, da macht’s wirklich Spaß zu springen“, sagte Freitag.

Das Gelbe Trikot, das steht schon vor dem Wettbewerb am heutigen Sonntag (14.00 Uhr) fest, wird zum Start der Vierschanzentournee am 30. Dezember zum ersten Mal seit Martin Schmitt vor 17 Jahren ein deutscher Springer tragen. „Ich versuche das, was ich zurzeit habe, zu genießen“, betonte Freitag. Die 91-Punkte-Vorsprung vor seinem  Teamkollegen Andreas Wellinger, der am Samstag nach einer Aufholjagd Sechster wurde, ist in den vergangenen Wettbewerben Stück für Stück gewachsen.

„Ich denke, Richard kann zufrieden sein“, betonte auch Bundestrainer Werner Schuster, der in seinen knapp zehn Jahren schon viele Titel gewonnen hat, aber noch nie den Gesamtsieg bei der Tournee. „Bis jetzt läuft es ganz gut, aber man muss demütig bleiben“, erklärt Schuster. Hinter Freitag und Wellinger stehen weitere Springer der erweiterten Weltspitze in den Startlöchern: Markus Eisenbichler sprang in diesem Winter schon auf Rang vier, Karl Geiger ist stets vorne dabei und auch Stephan Leyhe sowie Pius Paschke sind Anwärter für Top-Ten-Plätze. Die Perspektiven der DSV-Adler sind so gut wie lange nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den französischen Alpen will Laura Dahlmeier im spektakulären Massenstart ihren zweiten Saisonsieg. Sie muss dafür aber wohl erneut die Slowakin Anastasija Kuzmina bezwingen. Bei den Herren hofft Simon Schempp endlich auf sein erstes Podium der Saison.

17.12.2017
Sportmix Sieg für Daniel Theis mit Boston - NBA: Nowitzki bleibt Letzter im Westen

Für Dirk Nowitzki und Maxi Kleiber will es in dieser NBA-Saison einfach nicht rund laufen. Das deutsche Duo der Dallas Mavericks bleibt nach einer Niederlage gegen San Antonio weiter auf dem letzten Platz in der Western Conference. Daniel Theis hat sich in Boston von seiner Verletzung schnell erholt.

17.12.2017

Gary Anderson spielte lange Poolbillard, bevor er zum Dartsprofi wurde. „The Flying Scotsman“ im großen Porträt auf dem SPORTBUZZER.

16.12.2017
Anzeige