Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Theis schmeichelt Rolle als Publikumsliebling in Boston
Sportbuzzer Sportmix Theis schmeichelt Rolle als Publikumsliebling in Boston
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 02.01.2018
Hat sich bei den Boston Celtics entwickelt: NBA-Profi Daniel Theis (l). Quelle: Andres Kudacki
Anzeige
Boston

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis schmeichelt seine Rolle als Publikumsliebling beim NBA-Club Boston Celtics.

„Es ist eine Ehre für mich, dass mich die Fans so mögen. Die Fans in Boston sind sowieso sehr speziell, fast jedes Spiel hier ist ausverkauft“, sagte Theis bei einer Telefonkonferenz. „Ich versuche gute Verteidigung zu spielen und Energie von der Bank zu bringen. Wann immer das Team mich braucht, bin ich bereit.“

In seinem ersten Jahr in der nordamerikanischen Profiliga kam der 25-jährige Theis bislang in 38 Spielen zum Einsatz und schaffte dabei durchschnittlich 4,5 Punkte und 4,0 Rebounds pro Begegnung. Vor allem sein bedingungsloser Einsatz brachte ihn in der Gunst der Fans weit nach vorne. In der Eastern Conference steht Boston nach dem starken Start auf den ersten Tabellenplatz. Zuletzt feierte der Rekordmeister drei Siege in Serie und kassierte in 40 Saisonspielen insgesamt erst zehn Niederlagen.

Seine deutschen NBA-Kollegen haben hingegen deutlich mehr zu kämpfen. Dirk Nowitzki und Maxi Kleber mit den Dallas Mavericks, Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks und Paul Zipser mit den Chicago Bulls stehen aktuell allesamt nicht auf Playoff-Plätzen. „Ich hoffe, dass die anderen deutschen Spieler und ihre Teams noch besser werden diese Saison“, sagte Theis, der in der Vorsaison beim deutschen Meister Brose Bamberg spielte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die deutschen Handballer startet in Stuttgart die finale Vorbereitungsphase auf die EM in Kroatien. Nur wenige Tage bleiben Bundestrainer Prokop, um vor der Mission Titelverteidigung entscheidende Fragen zu beantworten.

02.01.2018

Die Tennis-Granden jenseits der 30 plagen sich mit Ausnahme von Roger Federer zum Saisonstart mit Verletzungen. Die jüngste Absage kommt von Andy Murray, den Schotten schmerzt weiterhin die rechte Hüfte. Er hat sich eine Frist vor den Australian Open gesetzt.

02.01.2018

Richard Freitag lässt die deutschen Skisprung-Fans vom ersten Tournee-Sieg seit Sven Hannawald träumen. Im Weg steht im Prinzip nur noch Doppelsieger Stoch. Doch der Pole ist „ein gnadenloser Killer“.

02.01.2018
Anzeige