Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Tischtennis Karina Pankunin und Hartmut Lohse für Bundesfinale qualifiziert
Sportbuzzer Sportmix Tischtennis Karina Pankunin und Hartmut Lohse für Bundesfinale qualifiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 25.09.2018
Ein Schwarzenbeker Quartett stand bei der Landesrangliste auf dem Siegerpodest ganz oben: Karina Pankunin (2. v. l.) verteidigte ihren Titel vor ihrer Teamgefährtin Sejla Fazlic, während Hartmut Lohse (l.) seinen Mannschaftskameraden Frederik Spreckelsen auf den Silberrang verwies.“ Quelle: OLIVER ZUMMACH
Burg

Die Tischtennis-Cracks des TSV Schwarzenbek sorgten bei der Landesrangliste der Damen und Herren für einen „doppelten Doppelschlag“: Karina Pankunin verteidigte ihren Titel vor ihrer Teamgefährtin Sejla Fazlic, während Hartmut Lohse bei den Herren dominierte und seinen Mannschaftskameraden Frederik Spreckelsen auf den Silberrang verwies.

Die Damen-Konkurrenz entwickelte sich dabei zum erwarteten Kräftemessen mit den Drittliga-Kontrahentinnen vom Kieler TTK sowie mit der Friedrichsgabener Jana Fernholz. In der Endabrechnung lagen Schwarzenbeks 17-jährige Bundeskaderathletin Karina Pankunin und die zwei Jahre ältere Sejla Fazlic klar vor dem restlichen Feld. Pankunin verlor zwar den direkten Vergleich mit Fazlic, die aber gegen Jana Fernholz ebenfalls eine Niederlage kassierte. Bei Spielgleichheit entschied in der Endabrechnung das bessere Satzverhältnis zugunsten der jüngeren Europastädterin, die einmal mehr mit ihrem athletisch und technisch versiert vorgetragenen Top-Spin-Spiel überzeugte. „Darin ist sie wirklich die Nummer eins in Schleswig-Holstein“, freute sich TSV-Chefcoach Mirsad Fazlic.

Bei den Herren avancierte Hartmut Lohse unterdessen zum überragenden Akteur: Schwarzenbeks Drittliga-Spitzenkraft setzte Maßstäbe in den Bereichen Tempo, Übersicht sowie Platzierung und erspielte sich ungeschlagen den Titel vor dem ebenfalls gut aufgelegten Frederik Spreckelsen, der seinerseits lediglich „Hardy“ Lohse gratulieren musste. „Fredis“ Zwillingsbruder Moritz Spreckelsen blieb insbesondere am ersten Veranstaltungstag etwas unter seinen Möglichkeiten, erreichte letztlich aber dennoch den fünften Rang.

Als Landesranglistenerste haben sich Karina Pankunin und Hartmut Lohse für das Bundesranglistenfinale der Damen und Herren im pfälzischen Waldfischbach qualifiziert (6./7. Oktober). Ob der Schleswig-Holstein noch weitere Plätze für dieses Saison-Highlight erhalten wird, entscheidet der Deutsche Tischtennis-Bund in den nächsten Tagen.

Oliver Zummach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!