Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Verletzter Nowitzki mit Dallas vor schwerster Saison
Sportbuzzer Sportmix Verletzter Nowitzki mit Dallas vor schwerster Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:26 02.11.2012
Anzeige
Dallas

Vor der schwersten Saison seiner NBA-Karriere bleibt Dirk Nowitzki nur die Rolle als verbaler Anführer. Erstmals wird der Basketball-Superstar zum Start nach einer Arthroskopie im rechten Knie nicht auf dem Parkett stehen.

Er richtete sich deshalb vor dem Duell der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Lakers am Dienstag mit einem Appell an seine Teamkollegen. „Die Jungs müssen definitiv einen Weg finden, ein paar Spiele zu gewinnen und vernünftigen Basketball zu spielen, bis ich zurückkomme“, forderte der 34 Jahre alte Würzburger.

Auch in der 15. Spielzeit in der besten Liga der Welt will Nowitzki seine beeindruckende Serie mit den Texanern fortsetzen: Seit 2001 erreichte Dallas immer die K.o.-Runde. „Die Playoffs müssen unser Ziel sein, obwohl das im Westen sehr schwer werden wird“, erklärte Nowitzki angesichts der starken Konkurrenz durch Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder und den Lakers mit ihren Star-Neuzugängen Dwight Howard und Steve Nash. „Sie sind verdammt stark, sie haben jetzt fast schon eine All-Star-Truppe zusammen“, warnte der Mavs-Kapitän.

Die Vorzeichen könnten für Dallas aber kaum schlechter sein: Nowitzki muss noch einige Wochen pausieren, das erneut umformierte Team lässt nach dem Abgang der Meister Jason Kidd und Jason Terry noch die Abstimmung vermissen und sorgt zudem mit negativen Schlagzeilen für Aufmerksamkeit. Vergangene Woche gerieten mehrere Profis in der Kabine nach der Testniederlage gegen Oklahoma aneinander, der streitbare Delonte West wurde daraufhin zum zweiten Mal suspendiert und am Montag endgültig entlassen.

So steht Dallas auch bei den amerikanischen Medien nicht sonderlich hoch im (Meister-)Kurs. „Die Wahrheit ist, dass Dirk Nowitzki zu alt ist, um der klare Nummer-Eins-Anführer für ein Team zu sein, das für mehr als moderaten Erfolg entworfen ist“, orakelten die „Dallas Morning News“.

Um sich finanziellen Spielraum für die Zukunft zu erhalten, stattete Dallas seine Neuzugänge nach der verpassten Verpflichtung von Olympiasieger Deron Williams nur mit Kurzzeit-Verträgen aus. So wurde in Eddy Curry wenige Tage vor dem Saisonauftakt noch ein Notersatz für den angeschlagenen Chris Kaman geholt. Der deutsche Nationalcenter wird im ersten Saisonspiel mit einer Wadenverletzung fehlen. „Wir denken, dass wir dieses Jahr mitmischen können, und nächstes Jahr haben wir erhebliche Möglichkeiten, einige Hochkaräter zu bekommen“, erklärte General Manager Donnie Nelson das Mavs-Personalkonzept.

Ein ähnlicher Coup wie 2010 im Finale gegen die Miami Heat käme somit einer Sensation gleich. Das Star-Ensemble um den dominierenden LeBron James geht neben den Thunder als großer Favorit auf eine erfolgreiche Titelverteidigung in die Saison. 70 Prozent der Sportdirektoren sprachen sich für das Team aus Florida aus.

Für die Club-Verantwortlichen ist Nowitzki hinter Kevin Love von den Minnesota Timberwolves immer noch der zweitbeste Power Forward der Liga. Deshalb wird für Dallas viel davon abhängen, wie er die erste ernsthafte Verletzung seiner Laufbahn verkraftet. „Das Team wird in der ersten Runde ausscheiden - und diese auch nur erreichen, wenn Dirk Nowitzki sehr schnell wieder gesund wird“, schreibt die „Sports Illustrated“ in der Analyse eines gegnerischen Scouts. „Vater Zeit holt Nowitzki ein.“

Eine These, der Manager Nelson vehement widerspricht: „Dirk ist vielleicht der am härtesten arbeitende Mensch in der Geschichte der Mavericks. Deshalb glaube ich nicht, dass sein Hunger nach einer Meisterschaft schon gestillt ist.“

Nowitzkis 15. Saison mit den Mavs - Seit 2000/01 in den Playoffs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tennisprofi Roger Federer hat seinen Start beim Masters-Turnier in Paris abgesagt und wird seine Führung in der Weltrangliste in der kommenden Woche an Novak Djokovic verlieren.

02.11.2012

Die San Francisco Giants sind die Könige der Major League Baseball: Mit 4:3 gewann das Team aus Kalifornien auch das vierte Spiel der World Series bei den Detroit Tigers und ...

02.11.2012

Die Damen-Weltrangliste von Montag, 29.10.2012

05.11.2012
Anzeige