Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Vettel vor Ferrari-Heimspiel: „Absolutes Highlight“
Sportbuzzer Sportmix Vettel vor Ferrari-Heimspiel: „Absolutes Highlight“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 29.08.2018
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel kann das Rennen in Monza kaum erwarten. Quelle: Bruno Fahy/belga
Monza

Sebastian Vettel kann das Formel-1-Heimspiel seines Ferrari-Teams in Monza nach seinem Sieg in Spa kaum erwarten.

„Wenn man die richtige Farbe trägt so wie ich, dann ist es in Monza immer großartig. Es ist ein absolutes Highlight, für einen Rennfahrer gibt es nichts Besseres“, sagte der 31-Jährige vor dem Großen Preis von Italien. Vettel liegt vor dem 14. von 21 Saisonläufen nur noch 17 Punkte hinter WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes.

Zuletzt in Belgien wirkte Vettels Ferrari dank eines verbesserten Motors deutlich stärker als Hamiltons Silberpfeil. Dies macht den Hessen für den Vollgas-Kurs im Königlichen Park zum Favoriten. „Wenn wir tatsächlich mehr Power haben als Mercedes, dann wären das gute Nachrichten“, meinte Vettel zurückhaltend.

In Monza hat er bereits dreimal gewonnen. 2008 gelang ihm hier im unterlegenen Toro Rosso sensationell sein erster Sieg in der Formel 1. Im Ferrari wartet Vettel indes noch auf einen Erfolg in Italien. Der letzte Sieg der Scuderia in Monza liegt bereits acht Jahre zurück, damals fuhr der Spanier Fernando Alonso als Erster ins Ziel. In den vergangenen Jahren dominierte Mercedes in Monza. Hamilton stand viermal in Serie auf der Pole Position und gewann dreimal.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angelique Kerber muss kämpfen, schafft es aber in die zweite US-Open-Runde. Alexander Zverev kommt in der großen Hitze mit weniger Mühe weiter. Andrea Petkovic ärgert eine Favoritin lange, hat am Ende aber kein Glück.

29.08.2018
Sportmix Tragische Krankheit und Doping - Olympiasieger Schenk: "Dachte ich bin Amri"

Mit 23 holt er Olympia-Gold für die DDR im Zehnkampf - mit 53 macht Christian Schenk reinen Tisch: Er war gedopt, später depressiv, lange krank. Eine Sportkarriere im Zwielicht.

28.08.2018

30 Jahre nach seinem Olympiasieg im Zehnkampf hat Christian Schenk Doping zugegeben und auch über spätere gravierende psychische Probleme gesprochen.

28.08.2018