Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sportmix Froomes Giro-Sieg perfekt - Bennett gewinnt letzte Etappe
Sportbuzzer Sportmix Froomes Giro-Sieg perfekt - Bennett gewinnt letzte Etappe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 27.05.2018
Chris Froome (l) hat auch den Giro d'Italia gewonnen. Quelle: Gregorio Borgia/ap/dpa
Anzeige

Rom (dpa) - Der erste Giro-Sieg des britischen Radprofis Chris Froome stand schon vor dem offiziellen Ende der 101. Italien-Rundfahrt fest.

Wegen der schlechten Zustände der Straßen in Rom entschied die Rennjury, die Zeit für die Gesamtwertung in der 21. und letzten Etappe nach der dritten von elf Runden des Stadt-Kurses zu stoppen. Damit war Froome nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Dem umstrittenen Briten gelang es damit als drittem Radprofi nach Eddy Merckx (1972/73) und Bernard Hinault (1982/83), die drei großen Länder-Rundfahrten Giro, Tour und Vuelta in Serie zu gewinnen. Allerdings bleibt der Wert des Erfolges fraglich, weil Froome wegen der schwelenden Affäre um erhöhte Werte des Asthmamittels Salbutamol bei der Spanien-Rundfahrt 2017 weiterhin eine nachträgliche Sperre drohen könnte.

Die Abschluss-Etappe gewann der irische Radprofi Sam Bennett vom Bora-hansgrohe-Team. Es war Bennetts dritter Etappensieg beim Giro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sebastian Vettel hat seinen Vorjahressieg beim Formel-1-Klassiker nicht wiederholen können. Er kommt in Monaco hinter Daniel Ricciardo ins Ziel. Dritter wird Lewis Hamilton, der damit seine WM-Führung verteidigt. Für Spannung sorgen diesmal nur die Reifen.

27.05.2018

ALBA Berlin steht als erste Mannschaft im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft.

27.05.2018

Sebastian Vettel hat seinen Vorjahressieg beim Formel-1-Klassiker nicht wiederholen können. Er kommt in Monaco hinter Daniel Ricciardo ins Ziel. Dritter wird Lewis Hamilton, der damit seine WM-Führung verteidigt.

27.05.2018
Anzeige