Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau heute gegen den "Krösus von der Alb"
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau VfL Lübeck-Schwartau heute gegen den "Krösus von der Alb"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:11 16.12.2017
Spielmacher und Kopf des Teams: Ex-Nationalspieler Martin Strobel (r./beim 29:30 gegen den Bergischen HC). Quelle: imago
Anzeige
Lübeck

HBW Balingen-Weilstetten – ein Wort-Ungetüm fast wie „Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung“. Dahinter steckt gut 80 Kilometer südlich von Stuttgart eine Fusion einer Handball-Hochburg ohne Fußballverein, dem 3700 Einwohner zählenden Ortsteil Weilstetten, mit seiner Kreisstadt Balingen (34 000 Einwohner). 2002 aus der der Not heraus entstanden – dem TV Weilstetten fehlte das Geld, der TSG Balingen die Perspektive – entwickelte sich eine Erfolgsgeschichte bis hin zum Erstliga-Aufstieg 2006.

In elf Jahren mischten die Schwaben als Exoten die Eliteliga auf, seit 2009, einem Triumph über den großen THW Kiel, mit dem Ruf der unbeugsamen „Gallier von der Alb“, die sich tapfer gegen die Vorherrschaft der Arrivierten in Handball-Deutschland wehren. Bis zum Juni 2017. Nach einer desolaten Rückrunde, mit nur zwei Siegen ging es abwärts in Liga zwei. Jetzt strebt der Balinger Fusionsklub die direkte Rückkehr an, trifft heute zum ersten Mal überhaupt auf Schult & Co.

Es ist das Duell der Verfolger, des Tabellendritten VfL gegen den Vierten Balingen-Weilstetten. „Wobei Gallier von der Alb nicht mehr stimmt. Krösus von der Alb gibt die Machtverhältnisse eher wieder“, sagt Schwartau-Trainer Torge Greve. Mit einem Etat von um die 2,2 Millionen Euro (geschätzt) und Top-Stars wie Europameister Martin Strobel, Junioren-Nationalspieler Valentin Spohn (Rückraum links), dem tschechischen Nationalkeeper Tomas Mrkva, Island-Flitzer Oddur Gretarsson oder dem Ex-Hamburger Matthias Flohr ist das Ensemble aus sieben Nationen erstligareif bestückt. „Von der Klasse und der Breite des Kaders ist Balingen mit dem Bergischen HC das Beste, was die Liga hat“, sagt Greve und schiebt ein Aber nach: „Sie sind bisher nur nicht so stabil.“

Das führte im Oktober auch zur Trennung von Trainer Runar Sigtryggsson – nach 13:5-Zählern. Der Ex-Kreisläufer und ehemalige Hannover-Coach Jens Bürkle soll es nun richten, heimste bisher aber auch erst 10:6-Punkte ein. Für Greve liegt der „Druck deshalb ganz klar bei Balingen“. Erst recht, weil er viele Fragezeichen hinter seinem Personal hat. Neben den Langzeitverletzten (Waschul, Metzner) sind Markus Hansen (Patellasehne), Rickard Akerman (Adduktoren), Tim Claasen (Leistenprobleme) sowie „Basti“ Damm (Schulter) und Toni Podpolinski (Bronchitis) angeschlagen. „Das ist alles andere als rosig, an normales Training war die Woche nicht zu denken“, sagt Greve.

Da der „Krösus von der Alb“ heute via Hamburg in Lübeck einfliegt und „das Spielfeld als Gewinner verlassen will“ (Trainer Jens Bürkle), appelliert Greve im einzigen Dezember-Heimspiel an die Fans: „Angesichts unserer Personalsituation, aber auch der tollen Spiele zuletzt, muss die Hütte brennen. Auch in Phasen. wenn es nicht so laufen sollte. Ich erwarte, dass die Fans uns zum Sieg tragen.“ Der und Podpolinskis 31. Geburtstag sollen dann zur Party nach der Partie im Foyer begossen werden.

VfL Lübeck-Schwartau – HBW Balingen-W

Anwurf: Heute, 19 Uhr, Hansehalle.

Tickets: 1900 im Vorverkauf abgesetzt; Abendkasse: ab 17.30 Uhr.

Info HBW Balingen- Weilstetten: Erstliga-Absteiger; aktuell: Platz 4; 23:11-Punkte; Auswärtsbilanz: 3 Siege (in Hagen, Hildesheim, Wilhelmshaven), 2 Remis, 3 Niederlagen.

Einlaufkinder: HSG Ostsee (E 2-Jugend).

Xmas-Party: Nach der Partie steigt die Party in der Halle mit DJ, Glücksrad, Fotowand und Toby Tiger, der als Weihnachtsmann Geschenke verteilt.

Von Jens Kürbis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorfreude auf den Zweitliga-Hit gegen Erstliga- Absteiger HBW Balingen-Weilstetten und Aufatmen bei Antonio Metzner. Der Rückraumrechte der Schwartauer Handballer kommt nach seinem Jochbeinbruch und Bruch der Kiefernhöhlenwand um eine Operation nun doch herum.

13.12.2017

In der Nacht um drei Uhr erst aus Ludwigsburg zurück – mit Stau, Winterchaos und einer bitteren, weil unnötigen 28:31 (16:13)- Niederlage bei der SG BBM Bietigheim, ließen Schwartaus Handballer gestern das Training ausfallen. Weihnachtsmarkt und Glühwein statt Hansehalle und Torwürfe.

14.12.2017

Ein überragender Oliver Milde hat nicht gereicht. Der VfL Lübeck-Schwartau hat das Topspiel der 2. Handball-Bundesliga bei der SG BBM Bietigheim mit 28:31 (16:13) verloren.

10.12.2017
Anzeige