Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau VfL erwartet jungen Altmeister TV Großwallstadt
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau VfL erwartet jungen Altmeister TV Großwallstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 30.11.2018
Erstes Wiedersehen mit dem alten Verein: Antonio Metzner spielt bis 2015 beim TV Großwallstadt. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

Vor dem Abschlusstraining versammelten sich Schwartaus Zweitliga-Handballer vor dem Tor in der Hansehalle. Ein Septett hatte sich ein Trikot von „Basti“ Damm übergestreift. Auf drei Schildern war „Get well soon“, Gute Besserung, zu lesen. Ein Genesungsgruß an den Flügelflitzer, der sich nach seinem unverschuldeten Auffahrunfall („Ich hatte 100 Schutzengel, dass bis auf die Knieverletzung und das Schädel-Hirn-Trauma nicht mehr passiert ist“) jetzt bei seinen Eltern in Kassel erholt. „Basti wird wohl zwei, drei Wochen ausfallen, aber das spielt keine Rolle, wie lange das dauert. Wir sind heilfroh, dass er alles gut überstanden hat“, sagt Torge Greve. Gegen den TV Großwallstadt wird der Trainer am Samstag (19 Uhr) zudem noch auf Kreisläufer Marcel Möller (Rückenverletzung, MRT nächste Woche) und Toni Podpolinski (ab Montag wieder im Aufbautraining) verzichten.

Vor dem Training gab es am Freitag Genesungswünsche für „Basti“ Damm. Quelle: Agentur 54°

TVG nach Insolvenz auf dem Weg nach oben

Der TV Großwallstadt kommt. Den alten Fans klingeln bei dem Namen die Ohren. Kurt Klühspies, Peter Kovacs, die Roth-Brüder, Manfred Hofmann, Martin Schwalb – sie stehen für Meistertitel und Pokalsiege. Geschichte. Lange her. Der TVG ist nach seiner Insolvenz 2015, dem Absturz, wieder auf dem Weg nach oben, feierte im Sommer die Rückkehr in die 2. Liga. „Ich bin froh, dass der Traditionsverein wieder auf der Bundesliga-Landkarte ist. Er gehört da hin. Das ist ein Name, der zieht“, sagt Greve. Auch wenn der Vorverkauf mit bisher 1400 Tickets eher schleppend verlief.

Greve: „Keine ungefährliche Truppe“

Mit den Mainfranken kommt nicht nur der Aufsteiger und eines der jüngsten Teams, sondern auch der Top-Torjäger: Michael Spatz, 36, Rechtsaußen, mit 116 Treffern die Nummer eins der 2. Liga. „Er ist der herausragende Spieler“, weiß Greve, der den TVG als „jung, gut ausgebildet, hungrig, keine ungefährliche Truppe“ einschätzt. „Sie spielen einen unorthodoxen Ball, lassen sich auch von Rückständen nicht beeindrucken.“ Greve setzt für sein Team auf die Nachwirkungen des Emsdetten-Sieges. „Da war nicht alles Gold, aber es war ein Brustlöser. Die Jungs haben im Training in dieser Woche richtig Gas gegeben.“ Ein Sieg wäre auch wichtig für den Kopf, fürs Selbstvertrauen. Denn am kommenden Freitag geht es dann zum brisanten Derby nach Hamburg.

Metzners Männer-Debüt gegen Schwartau

Für Antonio Metzner ist die Partie gegen Großwallstadt - das Team reist erst heute gen Norden (573 Kilometer) – indes eine besondere. Der 22-Jährige hat bis 2015, bis zur Insolvenz, beim TVG gespielt, im Dezember 2014 gegen Schwartau auch „das erste Mal Männer“. Die Zeit an der Handball-Akademie in Großwallstadt möchte Schwartaus Top-Torjäger (67 Treffer) nicht missen. „Das waren geile zweieinhalb Jahre. Wir haben da in einer Handball-WG gewohnt, Training und Schule waren abgestimmt. Das hat mich weit nach vorn gebracht.“ Doch Geschenke will er am Samstag deshalb nicht verteilen: „Ich bin heiß, habe Bock auf die Partie.“ Bei einem Sieg würde er eine Kiste Bier in die Kabine stellen. Und es gäbe einen Extra-Gruß an „Basti“ Damm. Auch er hat in seiner Jugend beim TV Großwallstadt gespielt.

Vor dem Spiel

Anwurf: Samstag, 19 Uhr, Hansehalle.

Tickets: 1400 im Vorverkauf weg; Abendkasse: ab 17.30 Uhr.

Letztes Spiel: 30. Mai 2015: TV Großwallstadt – VfL 23:21.

Bilanz: 4 Spiele seit 2008 (VfL-Aufstieg): 3 VfL-Siege, 1 Niederlage.

Info Großwallstadt: Aufsteiger, Tabelle: Platz 16, 11:19 Punkte, bisherige Auswärtsbilanz: 7 Spiele (1 Remis, 6 Niederlagen), Bester Werfer: Rechtsaußen Michael Spatz 116/68.

Einlaufkinder: HSG Ostsee (ml. E).

Jens Kürbis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sebastian Damm, Linksaußen der Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau, lag nach einem Unfall auf der Autobahn 1 in der Notaufnahme des Uniklinikums in Lübeck. „Bis auf ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Knieverletzung bin ich okay. Man hat mir aber gesagt, dass ich 100 Schutzengel hatte“, berichtet der 23-Jährige.

28.11.2018

Der VfL Lübeck-Schwartau hat in der 2. Handball-Bundesliga seine Negativserie gestoppt und ein neues Familienmitglied gewonnen. Ministerpräsident Daniel Günther ist bei seiner VfL-Premiere spontan in den Fanclub eingetreten. Jetzt steht das Team aber vor dem Knaller-Monat Dezember.

24.11.2018
LN 30:24 – VfL bezwingt Angstgegner TV Emsdetten - Ministerpräsident Günther begeistert: „Eine geniale Stimmung“

Die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau sind in der 2. Bundesliga wieder in der Erfolgsspur. Nach drei Niederlagen in Folge besiegten sie im heimischen „Wohnzimmer“ den TV Emsdetten mit 30:24 (16:12). Die Entscheidung vor 1902 Zuschauern - unter ihnen Ministerpräsident Daniel Günther - fiel in den letzten zehn Minuten, als sich der VfL von 23:21 (50.) auf 28:22 (56.) absetzen konnte.

24.11.2018