Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
VfL Lübeck-Schwartau Waschuls Daumen geht hoch
Sportbuzzer VfL Lübeck-Schwartau Waschuls Daumen geht hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 12.09.2018
Müssen noch auf ihr gemeinsames Comeback als Abwehrwand warten: Martin Waschul und Jan Schult (r.). Quelle: Foto: Felix König/54°
Lübeck

Bereits am Samstag reist das Team von Trainer Torge Greve gen Süden, übernachtet und trainiert in Großwallstadt. Beim Trip ins Unterfränkische werden Waschul und Schult nicht dabei sein.

Doch zumindest der Kapitän und Abwehrchef hofft schon in zehnTagen auf sein Comeback im Heimspiel gegen die Rhein Vikings (So., 23. September, 16.30 Uhr). Gut sechs Wochen ist der Bruch seines linken Daumens her. Am Dienstag stand jetzt das erste Pass- und Wurftraining an. Waschuls Daumen ging danach nach oben: „Keine Probleme.“ In der kommenden Woche ist Training mit Körperkontakt geplant.

„Dann schauen wir, wie es geht, ich will da keine Prognose abgeben, nichts überstürzen“, sagt der 30-Jährige.

Und wie steht es um Jan Schult drei Wochen nach seiner Operation, seinem Einriss im Außenmeniskus, den er sich beim Sprungkrafttraining zugezogen hat? „Läuft, ich habe schon mit leichtem Jogging begonnen“, berichtet der 31-Jährige. Gut 40 Minuten sei er pro Einheit schon unterwegs, „und das schmerzfrei“. Und wie sieht sein Fahrplan aus? Ab Montag steht Handball, „ein vorsichtiges Rantasten“, auf seinem Plan. „Wenn alles gut läuft, bin ich Anfang Oktober wieder fit. Angepeilt ist das Heimspiel am 3. Oktober gegen Aue.“

Spätestens dann hat Trainer Torge Greve ein Luxusproblem. Aus dem 18er Kader muss er pro Partie zwei Spieler streichen. Eine neue Runde im teaminternen Konkurrenzkampf steht an. Die erste hatte er in der Vorbereitung eingeläutet und erklärt: „Wir haben einen qualitativ hochwertigen Kader. Da entscheiden Nuancen, wer spielt.“ Auf Rechtsaußen sprachen die zuletzt für Janik Schrader und Finn Kretschmer – und gegen Jasper Bruhn.

jek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die Zweitliga-Handballer des VfL Lübeck-Schwartau haben im Dezember ein zweites Heimspiel. „Unsere Partie mit dem TV Großwallstadt wurde getauscht, wir erwarten den TVG jetzt am 1.

11.09.2018

Nach der deutlichen Zehn-Tore-Niederlage gegen Ferndorf ist der VfL Lübeck Schwartau am Freitagabend in der Pflicht. Um 19.30 Uhr treffen die Handballer in der Hansehalle auf die Mannschaft vom Dessau-Roßlauer HV.

07.09.2018

Dem verheißungsvollen 25:22-Erfolg zum Zweitliga-Auftakt in der Lübecker Hansehalle gegen den selbsternannten Aufstiegsfavoriten Balingen-Weilstetten vor einer Woche ließen die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau eine ernüchternde 17:27-Niederlage beim starken Aufsteiger TuS Ferndorf in Kreuztal folgen.

01.09.2018