Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Auto und Verkehr Tempo 130 und richtiger Reifendruck helfen Spritsparen
Thema A Auto und Verkehr Tempo 130 und richtiger Reifendruck helfen Spritsparen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 11.07.2018
Um auf der Urlaubsreise die Spritkosten zu senken, sollten Autofahrer die meiste Zeit nicht schneller als 130 km/h fahren. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam
Anzeige
München

Mit einer Reisegeschwindigkeit von 130 km/h können Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub Sprit sparen. Dieses Tempo sei eine optimale Kombination aus vertretbarem Verbrauch und zügiger Fahrt, erläutert der Tüv Süd. Der Luftwiderstand bei 160 km/h sei ungefähr vier Mal so hoch wie bei Tempo 80.

Grundsätzlich sorgen häufiges Gasgeben und heftiges Abbremsen dafür, dass die Beträge an der Zapfsäule steigen. Auch den Reifendruck müssen Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub wegen der höheren Beladung anpassen. Wer mit zu wenig Druck fährt, riskiert aufgrund des Rollwiderstands einen höheren Verbrauch.

Grundsätzlich ist der Mehrverbrauch bei der Fahrt in den Urlaub normal. 100 Kilogramm mehr an Bord können ungefähr einen halben Liter Mehrverbrauch auf 100 Kilometer nach sich ziehen, so der Tüv Süd.

dpa/tmn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Weg in die Sommerferien kann ziemlich beschwerlich sein - weil so viele andere auch in den Urlaub wollen. Die Blechlawine rollt. Was tun, damit die Laune nicht komplett in den Keller geht? Ein paar Ideen zum Zeitvertreib.

11.07.2018

Leihräder in Innenstädten sind zwar praktisch, stehen aber oft im Weg und sind häufig kaputt. Vor allem ein Anbieter steht in der Kritik - auch weil viele Städte ihn einfach nicht mehr erreichen.

11.07.2018

Die Zeiten, in denen der Golf der elitäre Meister der Kompaktklasse war, sind lange vorbei. Zwar ist der VW zahlenmäßig noch immer unangreifbar, doch was Design und Technik angeht, kommen ihm Importmodelle wie der neue Kia Ceed gefährlich nahe.

11.07.2018
Anzeige