Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck
Bürgermeisterwahl 2017
Seit fast 18 Jahren residiert hier Bernd Saxe, zum 1. Mai im kommenden Jahr verlässt der SPD-Politiker das Bürgermeisterbüro nach drei Amtsperioden.

Bei der Stichwahl ging es um dieses Büro: Im ersten Stock des altehrwürdigen Lübecker Rathauses befindet sich das großzügige Amtszimmer des Bürgermeisters. Weiße Wände, moderne schlanke Möbel, ein schwarzer stoffbespannter Chromsessel vor der gläsernen Schreibtischplatte. Seit fast 18 Jahren residiert hier Bernd Saxe, zum 1. Mai im kommenden Jahr verlässt der SPD-Politiker das Bürgermeisterbüro nach drei Amtsperioden.

mehr
Bürgermeisterwahl 2017
Maike Behrens, Nadine Schumacher, Iris Schlie, Andrea Stenzel und Sonja Lengen (v.l.) sind ein super Team.

Wenn heute um 18 Uhr die Wahllokale schließen, dann dauert es nur wenige Minuten, bis im Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium die Lichter ausgehen. Die fröhliche Truppe rund um Wahlvorstand Nadine Schumacher, die eines der beiden Wahllokale  leitet, war bei der Wahl am 5. November mit Abstand am schnellsten. Um 18.10 Uhr stand das Ergebnis fest.

  • Kommentare
mehr
Bürgermeisterwahl 2017
Dieter Kuklinski (r.) und Manfred Haselhoff kippen die Wahlurne mit den Briefwahlumschlägen aus.

Vorsichtig öffnet Dieter Kuklinski das Schloss der Wahlurne. Dann wuchten der Wahlhelfer und sein Kollege Manfred Haselhoff die umfunktionierte Mülltonne hoch und kippen ihren Inhalt kopfüber auf den Tisch. Hunderte rote Umschläge purzeln heraus. Fein säuberlich in Stapel verpackt und mit Gummibändern zusammen gebunden. Rund sieben Prozent der wahlberechtigten Lübecker haben ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. 

  • Kommentare
mehr
Bürgermeisterwahl
Bei Manfred Windel und Gisela  Kohn-Mwema gibt auch Detlev Stolzenberg heute seine Stimme ab.

Das Ergebnis war eindeutig: Ginge es nach den Wählern und Wählerinnen aus Niederbüssau wäre Detlev Stolzenberg der nächste Lübecker Bürgermeister geworden. Satte 61,2 Prozent der Stimmen konnte er im ersten Wahlgang am 5. November holen. Kathrin Weiher kam nur auf 15,1 Prozent, Jan Lindenau auf 16,8 Prozent. Natürlich war es im Wahllokal Kahlhorst-Schule deshalb auch ein großes Gesprächsthema, zu wem Stolzenbergs Wähler nun wechseln könnten. Die Antwort: zu Jan Lindenau.

  • Kommentare
mehr
Bürgermeisterwahl in Lübeck
Bürgermeister Bernd Saxe (Mitte) ist zu Besuch im Wahllokal 621. Er dankt den Wahlhelfern und schaut nach dem Rechten.

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) besuchte heute mehrer Wahlbüros und bedankte sich bei ehrenamtlichen Helfern.

  • Kommentare
mehr
Lübeck

Am Sonntag, 19. November 2017, waren rund 177.000 Lübeckerinnen und Lübecker berechtigt, im Rahmen einer Stichwahl, über den neuen Chef oder die neue Chefin der Lübecker Stadtverwaltung abzustimmen, nur 57 614 Bürger gaben ihre Stimme ab. Das bedeutet eine Wahlbeteiligung von 32,6 Prozent beim vierten Urnengang in diesem Jahr. 

mehr
Lübeck

Heute wählt Lübeck den neuen Bürgermeister. 177000 Lübecker können sich entscheiden zwischen Kathrin Weiher und Jan Lindenau. Weiher wird von CDU, FDP, BfL, Grünen und Linken unterstützt, Lindenau tritt für die SPD an. Egal wie es ausgeht – das Ergebnis wird historisch sein.

mehr
Lübeck
Moderator Andreas Rackow (Mitte) führte durch einen Abend mit den Wohlfahrsverbänden sowie Kathrin Weiher und Jan Lindenau.

Vier Tage vor der Stichwahl lieferten sich die Bürgermeisterkandidaten Kathrin Weiher (parteilos) und Jan Lindenau (SPD) noch einmal einen Schlagabtausch. Eingeladen hatten die Wohlfahrtsverbände unter dem Titel „Lübecks soziale Zukunft – Qual der Wahl?“.

mehr
Lübeck

Rund 177 000 Wahlberechtigte, über 10000 Briefwähler, gut 900 Wahlhelfer: Die gesamte Logistik des städtischen Wahlamtes ist ein zweites Mal innerhalb von 14 Tagen angelaufen, denn am Sonntag, 19. November, ist Stichwahl beim Rennen um den Chefposten im Rathaus. Die BfL kritisiert, dass der zweite Urnengang schlecht geplant wurde.

  • Kommentare
mehr
Lübeck
Polit-Talk: Jan Lindenau (SPD) und Peter Sünnenwold (CDU).

Was passiert, wenn ein SPD-Bürgermeisterkandidat auf ein CDU-Urgestein trifft? Inhaltlich nicht viel, dafür gibt es eine unterhaltsame Stunde – an deren Ende sich beide einig sind: Wir machen das schon ganz gut. Jan Lindenau (SPD) hat Peter Sünnenwold (CDU) zum Politik-Talk gebeten.

mehr
Lübeck
Stellten die Kultur-Offensive vor: Bürgermeister-Bewerberin Kathrin Weiher (vorne), Michelle Akyurt (Grüne), Ragnar Lüttke (Linke), Thomas Rathcke (FDP), Anette Röttger (CDU) und Marcel Niewöhner (BfL).

Mit einer „Offensive für Kultur und Wissenschaft“ startet Kathrin Weiher (parteilos), Bürgermeister-Bewerberin für CDU, Grüne, Linke, Liberale und BfL, in die letzte Woche vor der Stichwahl. Die 55-jährige Politikerin will Kultur in die Stadtteile bringen und neue Lehrstühle schaffen.

mehr
Lübeck

Bürgermeisterwahl: Gibt es eine Wechselstimmung im Rathaus? Ja, zumindest was den Ort der Wahlparty angeht. Denn diesen Wahlsonntag wird nicht im Ratskeller gefeiert. Die Parteien haben sich woanders eingemietet.

mehr
2 4 5 ... 8