Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Brand in der Hafenstraße 1996


Die Grafik zeigt, wo sich die Todesopfer bei dem Brand befanden und wo das Feuer ausgebrochen sein soll
Lübeck
Am Donnerstag hatte es bereits eine Genenkveranstaltung in der Hafenstraße gegeben. Andreas Sankewitz (SPD) verurteilte bei seiner Rede jegliche Form von Rassismus.

Das Lübecker Flüchtlingsforum hat für Sonnabend eine Demo anlässlich des Gedenkens an den Brandanschlag auf das Asylbewerberheim in der Hafenstraße angemeldet. Bewohner und Besucher der Innenstadt sollten sich daher auf Beeinträchtigungen in der City einstellen.

  • Kommentare
mehr
Brand in der Hafenstraße 1996
Heinrich Wille.

Das Lübecker Flüchtlingsforum hat eine Protestaktion gegen eine Lesung des ehemaligen Lübecker Staatsanwalts Heinrich Wille angekündigt. Wille hatte die Ermittlungen nach dem Brandanschlag von der Hafenstraße 1996 geleitet. Geplant ist eine alternative Lesung am Donnerstag - und die Reaktivierung eines alten Bündnisses.

  • Kommentare
mehr
St. Gertrud
Gegen 18 Uhr begann die Gedenkveranstaltung. Unter anderem waren auch Überlebende des Brandanschlags anwesend.

Mit einer Schweigeminute und feierlichen, afrikanischen Klängen wurde gestern der Opfer der Brandkatastrophe in der Hafenstraße gedacht. Gut 100 Menschen, darunter auch zwei Überlebende des Anschlags, waren zu der Veranstaltung am steinernen Mahnmal in der Konstinstraße gekommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Innenstadt
Demonstranten vor dem Holstentor.

Bei der Demo zum Gedenken an die Opfer des Brandanschlags in der Hafenstraße 1996 nahmen laut Polizeiangaben am Sonnabendvormittag 600 Menschen teil.

mehr
Was geschah wirklich im Januar 1996?
Die Brandkatastrophe an der Lübecker Hafenstraße: Zehn Menschen verlieren 1996 ihr Leben. Die Feuerwehr kämpft gegen das Flammenmeer, ein Wagen mit einer aus der Reserve herangezogenen Drehleiter stürzt bei den Löscharbeiten gegen das brennende Haus.

Der Fall Hafenstraße: 20 Jahre nach dem Feuer in der Asylbewerberunterkunft mit zehn Toten ist noch kein Täter ermittelt. LN Online zeigt mit einem Online-Dossier in Bild, Wort und Video, was über den Fall bekannt ist.

mehr
Eine Redakteurin erinnert sich an den Brandanschlag vor 20 Jahren
Sie war damals Lokalredakteurin in Lübeck, heute ist sie Chefreporterin in Ostholstein: Susanne Peyronnet.

LN-Redakteurin Susanne Peyronnet war vor Ort, als vor 20 Jahren das Asylbewerberheim in der Hafenstraße brannte und zehn Menschen ums Leben kamen. In einer Audio-Slideshow schildert sie ihre Erlebnisse zu den Originalbildern von damals.

mehr
Interview
Michael Bouteiller, Lübecker Bürgermeister von 1988 bis 2000.

Michael Bouteiller, Lübecker Bürgermeister von 1988 bis 2000, erinnert sich an den Brand und die Folgen.

  • Kommentare
mehr
Demo und Gedenken

Mit einer Demonstration und einer Gedenkfeier erinnern die Lübecker an die furchtbare Brandkatastrophe 1996.

  • Kommentare
mehr
St. Gertrud
Gedenken an die Opfer der Brandkatastrophe an der Hafenstraße: Die Senatoren Bernd Möller (l.) und Sven Schindler legen am Mahnmal Blumenkränze nieder. Zehn Menschen fanden 1996 in dem Asylbewerberheim den Tod.

Auch 19 Jahre nach dem verheerenden Brandanschlag auf das Asylbewerberheim in der Hafenstraße weckt die Tat immer noch viele Emotionen. Über 50 Menschen kamen am Sonntagvormittag zu einer Kranzniederlegung zusammen und gedachten der Opfer.

  • Kommentare
mehr
St. Gertrud
Das Foto, das wie kein anderes die Brandkatastrophe an der Hafenstraße symbolisiert: Eine museumsreife, aus der Reserve herangezogene Drehleiter kippte gegen das brennende Haus, als drei Menschen hoch oben im Korb waren.

Am 18. Januar 1996 starben zehn Flüchtlinge beim Brand des Ausländerheims, 35 wurden verletzt. 220 Retter kämpften mit allen Mitteln um das Leben der Menschen. Niemand wurde je für die Brandstiftung verurteilt.

  • Kommentare
mehr
Lübeck
Im Gedenken an die Opfer wurden in der Hafenstraße Kränze niedergelegt.

Lübecker erinnern an den Brand in der Hafenstraße vor 18 Jahren.

  • Kommentare
mehr
Lübeck
Stephan Claasen (v. l.), Christiane Krein und David Bünz aus der Berufsoberschule betrachten die Bilder der Opfer.

18 Jahre nach der Katastrophe macht eine Ausstellung in der Hanse-Schule rechte Gewalt zum Thema. Am Sonnabend erinnern zudem Vertreter von Stadt und Verbänden mit einer Kranzniederlegung an den verheerenden Brand.

mehr
1
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Jetzt beginnt die Fastenzeit - schöner Brauch oder Blödsinn?

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Freizeit

    mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.