Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° heiter

Navigation:
„Wie schön, dass wir so etwas erleben dürfen“

Groß Grönau „Wie schön, dass wir so etwas erleben dürfen“

Sechzig Jahre Eheleben fest vereint in Glück und Leid. Arnold (86) und Ursula (82) Bruhn feiern heute ihre Diamantene Hochzeit in der Kirche St. Willehad. 1957, also mehr als ein halbes Jahrhundert ist es her, dass sich die Beiden im nordfriesischen Neukirchen das Jawort gaben.

Voriger Artikel
Neues aus dem Standesamt
Nächster Artikel
Neues aus dem Standesamt

„Kumm rin und snack di ut – go rut un holl din Snut“, lautet das Motto von Arnold und Ursula Bruhn, die heute Diamantene Hochzeit feiern.

Quelle: Foto: Fbo

Groß Grönau. Ursula Bruhn war damals mit der Halbschwester ihres zukünftigen Ehegatten befreundet. Eines Tages sagte die Freundin, ihr Bruder wäre der richtige Mann für sie. „Seit dem Tanzabend, als ich ihn kennenlernte, bin ich ihm nicht mehr von der Seite gewichen“, so die ehemalige Lebensmittelverkäuferin. „Das war am 11. August 1955“, weiß sie noch ganz genau. Zu der Zeit lebte Arnold Bruhn schon in Lübeck und arbeitete beim Grenzschutz. „Wir kannten uns acht Tage, und es stand fest, dass wir heiraten werden.“

Am 29. Dezember 1957 war es soweit und sie gaben sich im nordfriesischen Neukirchen das Jawort. „Es war ein stürmischer Tag. Genau so stürmisch wie unsere Ehe“, sagt die 82-Jährige schmunzelnd. Nach der Hochzeit zog Ursula Bruhn zu ihrem Mann Arnold nach Groß Grönau, wo sie noch heute gemeinsam leben.

Beide teilen die Liebe zum Sport. In Groß Grönau engagierten sie sich lange Jahre im Sportverein, und vor 40 Jahren waren sie Mitgründer des Tennisclubs Hubertus. Ihnen war stets wichtig, anderen Menschen etwas Gutes zu tun.

Beide sind sie an der deutsch-dänischen Grenze groß geworden. „Ich bin früher oft mit den Grenzbeamten auf Patrouille gegangen“, sagt Arnold Bruhn. Der Wunsch zum Bundesgrenzschutz zu gehen, lag daher nahe. So führte ihn sein Weg nach Lübeck. Seit fast 25 Jahren ist er hier zudem leidenschaftlicher Stadtführer für Gäste aus Dänemark. Ursula Bruhn wurde 1935 in Königsberg in Ostpreußen geboren. Mit ihrem Großvater und einem Pferdewagen ist sie nach dem Krieg nach Schleswig-Holstein geflüchtet.

Das Ehepaar teilt ein bewegtes Leben, doch heute sind sie sich in einem einig: „Wie schön, dass wir so etwas erleben dürfen.“

fbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
Hochzeitsanzeige aufgeben

Teilen Sie Ihr Glück mit einer Hochzeitsanzeige in den LN. Eine schöne Tradition für einen wundervollen Anlass. Eine Aktion zum Gesehenwerden, zum Mitfreuen und als Motiv fürs Hochzeitsalbum.  mehr

Die LN suchen den schönsten Heiratsantrag aus der Region

LN Online hat die schönsten Heiratsanträge aus der Region gesucht - Sie haben abgestimmt! Hier finden Sie die romantischsten, spektakulärsten und kuriosesten Heiratsanträge.  mehr

Hochzeitsanzeigen

Bei einer Hochzeit muss an vieles gedacht werden. Wir helfen Ihnen. Kommen Sie entspannt durch die Planung mit unserer Checkliste für Ihre Hochzeit. mehr

Die schönsten Liebesgeschichten aus der Region finden Sie hier. mehr

Hochzeiten der Promi-Paare: So heiraten die Schönen und Reichen. Wir zeigen die schönsten Promi-Hochzeiten von Hollywoodstars und Adligen. mehr