Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Palmarum Rotkreuz-Hafen in Lübeck
Thema P Palmarum Rotkreuz-Hafen in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Warburg gelang es im Jahre 1944 in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizer Diplomaten Burckhardt, ehemals Völkerbundskommissar für Danzig, Lübeck als Versorgungshafen des Roten Kreuzes vor weiteren größeren Luftangriffen zu schützen. Denn über Lübeck wurden die alliierten Kriegsgefangenen in den deutschen Lagern mit Post und Lebensmitteln versorgt.

Die großangelegten Hilfsmaßnahmen für die alliierten Gefangenen in Deutschland wurden vom schwedischen Roten Kreuz organisiert. Unter der Federführung des Vizepräsidenten des schwedischen Roten Kreuzes, Folke Bernadotte, wurden die Lebensmittel mit Frachtschiffen unter schwedischer Flagge von Göteborg zum Lübecker Hafen transportiert. Das schwedische Rote Kreuz verlud die Güter im Rotkreuz-Hafen auf Lastwagen und fuhr sie zu den Gefangenenlagern in Deutschland.

Anzeige