Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Palmarum Sammelgrab für Opfer
Thema P Palmarum Sammelgrab für Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Anzeige

Die zivilen Opfer des Bombenangriffs wurden auf dem neugeschaffenen Feld „Opfer Palmarum 1942“ des Lübecker Ehrenfriedhofs in einem Sammelgrab beigesetzt. Auf dem Feld steht Joseph Krautwalds Skulptur „Die Mutter“.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde St. Marien als erste Altstadtkirche wieder aufgebaut. Erst 40 Jahre nach dem Bombenangriff konnten die Restaurierungsarbeiten am Dom abgeschlossen werden. Vier Jahre später war der Wiederaufbau von St. Petri beendet. 1987 wurde

St. Petri wieder kirchlich genutzt. Nur St. Jakobi und St. Aegidien und deren Kunstschätze entkamen dem Flammenmeer.

Anzeige