Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schulen in Lübeck

Tragödie von Florida
Der mutmaßliche Attentäter Nikolas Cruz (m.) während seiner Anhörung neben seiner Pflichtverteidigerin Melisa McNeill (r.).

Die US-Bundespolizei FBI gerät immer stärker unter Druck. Sie musste zugeben, dass das Massaker mit 17 Toten an einer Schule in Florida möglicherweise zu verhindern gewesen wäre. Über den Todesschützen kommen indes neue beunruhigende Details ans Licht.

  • Kommentare
mehr
Parkland

US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Frau Melania Überlebende des Schul-Massakers von Parkland in Florida besucht.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Nach der schweren Ermittlungspanne vor dem Schulmassaker von Parkland fordert Floridas Gouverneur Rock Scott den Rücktritt von FBI-Chef Christopher Wray.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Das Massaker an einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida mit 17 Toten hätte womöglich verhindert werden können. Das FBI gestand in einem Statement ein, einem Anruf am 5.

  • Kommentare
mehr
Florida
Amokläufer Nikolas Cruz vor Gericht in Fort Lauderdale nach dem Amoklauf an einer Schule in Parkland mit 17 Toten und vielen Verletzen

Nach dem Mord an 17 Menschen an einer Schule in Florida hat der 19-Jährige Schütze die Tat laut Gerichtsakten gestanden. Unterdessen tobt in den USA wieder die nach solchen Fällen übliche Diskussion über Waffengesetze. Bisher verlief sie stets fruchtlos.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Der 19 Jahre alte Nikolas Cruz hat den Mord an 17 Menschen in der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida gestanden. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor, die bekannt wurden.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Der von der Polizei festgenommene Schütze des Schulmassakers im US-Bundesstaat Florida hat einem Bericht zufolge die Taten gestanden.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Der mutmaßliche Todesschütze des Massakers an einer High School in Florida ist des 17-fachen Mordes angeklagt worden. In einer Gerichtsanhörung schwieg Nikolas Cruz.

  • Kommentare
mehr
Trump will Tatort besuchen

Schwer bewaffnet schießt ein 19-Jähriger an einer High School in Florida um sich. 17 Menschen sterben. Politiker und Prominente sind fassungslos über das Massaker - einmal mehr.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Der von der Polizei als Täter des Schulmassakers von Florida bezeichnete Nikolas Cruz soll der Rassistenvereinigung und Miliz „Republic of Florida“ nahegestanden haben.

  • Kommentare
mehr
Parkland

Nach dem Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten plant US-Präsident Donald Trump einen Besuch des Tatorts. „Ich spreche heute zu einer Nation in Trauer“, sagte Trump im Weißen Haus.

  • Kommentare
mehr
Fragen und Antworten
Die Waffen des Vegas-Attentäters im Mandalay Bay-Hotel.

Aus der hohen Zahl an Vorkommnissen mit Schusswaffen in den USA ragt das Massaker von Parkland heraus. 17 Tote, darunter Schulkinder. Folgen den vielen Tränen Taten?

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 134