Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Wechsel auf Gymnasien in Schleswig-Holstein unter Durchschnitt

Kiel/Berlin Wechsel auf Gymnasien in Schleswig-Holstein unter Durchschnitt

In Schleswig-Holstein gehen im Vergleich zu anderen Bundesländern weniger Grundschüler auf ein Gymnasium. Das Land gehörte 2011 zur Gruppe mit dem niedrigsten Anteil an Wechseln, heißt es im neuen Chancenspiegel, den die Bertelsmann Stiftung am Montag in Berlin vorstellte.

Voriger Artikel
Studie: In Hamburg kommen mehr Fünftklässler aufs Gymnasium
Nächster Artikel
DIHK fordert Rechtsanspruch auf Ganztagsschule

In Schleswig-Holstein haben Gymnasien geringen Zulauf. Foto: W.Grubitzsch/Archiv

Kiel. Demnach gingen 39,5 Prozent der Fünftklässler nach der Grundschule auf ein Gymnasium - der Bundesdurchschnitt lag bei 42,1 Prozent. In Berlin und Hamburg wechselten mehr als die Hälfte aller Schüler auf ein Gymnasium. Gute Ergebnisse erzielte das Land allerdings beim gemeinsamen Lernen - nur wenige Schüler wurden separat an Förderschulen unterrichtet. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass sich die Chancengerechtigkeit in der Bildung in Deutschland insgesamt nur langsam verbessert.

Infos Bertelsmann-Stiftung zu Schleswig-Holstein

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell