Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholsteins Kitas Am Kaiserholz in Neustadt
Thema S Schulen in Ostholstein Ostholsteins Kitas Am Kaiserholz in Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 24.01.2014
Die Kita am Kaiserholz in Neustadt (Ostholstein).
Anzeige

Die Kita Am Kaiserholz in Neustadt stellt sich vor:

Gruppen: 3 Regelgruppen (je 20 Kinder), 2 Krippengruppen (je 10 Kinder)

Betreuer/Qualifikation: 8 Erzieherinnen, 5 sozialpädagogische Assistentinnen, 1 Sozialfachwirtin, 1 Kinderpflegerin

Betreuung:

Kindergarten:

  • 7.30 bis 16 Uhr: 157 Euro
  • 7.30 bis 13.30 Uhr: 127 Euro
  • 7.30 bis 12.30 Uhr: 113 Euro
  • 8 bis 12 Uhr: 96 Euro
  • 13 bis 17 Uhr: 85 Euro
  • Frühdienst: 5.45 bis 7.30 Uhr (13 Euro)
  • Spätdienst: 16 bis 17 Uhr (10 Euro)

Krippe:

  • 7.30 bis 16 Uhr: 380 Euro
  • 7.30 bis 11.30 Uhr: 179 Euro
  • 7.30 bis 14.30 Uhr: 313 Euro
  • Mittagessen: zwei Euro
  • tageweise Betreuung: nein
  • Wochenendbetreuung: nein
  • Übernachtung: nein

Angebote/Programm: Unsere Arbeit mit den Kindern ist in Bausteine eines Tages, einer Woche, eines Monats und eines Jahres eingeteilt. Dazu gehören unter anderem der wöchentliche Natur- und Erlebnistag, der Singkreis, der Kreativtag, der Sporttag, Flohmärkte und die Feste im Jahreslauf.

Pädagogisches Konzept: Unser pädagogisches Konzept ist in diesem Jahr nach den Richtlinien des Bundeskinderschutzgesetzes neu erarbeitet worden. Dazu gehören unter anderem der Einsatz von Instrumenten und Verfahren zur Evaluation der Arbeit in unserer Einrichtung. Beobachtung, Planung und Dokumentation unserer Arbeit: Die Beobachtung ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Planung und Durchführung der pädagogischen Arbeit. Zurzeit nutzen wir in den Elementargruppen den „Gelsenkirchener Entwicklungsbegleiter“. Den Selbstbildungsprozess des Kindes dokumentieren wir in regelmäßigen Abständen in den Portfolios („Könnermappe“). Unsere Erkenntnisse über den kindlichen Entwicklungsstand und das kindliche Lernverhalten tauschen wir mit den Eltern in regelmäßigen Abständen aus. So behalten wir das körperliche Wohl des Kindes gemeinsam im Blick und können bei Bedarf Hilfen initiieren.

Gebäude und Ausstattung: Baujahr 1975; 5 Gruppenräume mit Hochebene, Kinderküche und Essraum, Multifunktionsraum, Mitarbeiterzimmer; naturnahes Außengelände an ein kleines Wäldchen (Kaisergehölz) grenzend

Besonderheiten: Familienmappe mit allen wesentlichen Unterlagen für den Aufenthalt des Kindes in der Kita/Krippe

Aufnahme/Warteschleife: Ist ein Kind angemeldet, erfolgt vor der Aufnahme eine telefonische Terminvereinbarung für ein Aufnahmegespräch mit der Leitung.

zurück zum Dossier "Kitas in Ostholstein"

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige