Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholsteins Kitas Martin Luther in Heiligenhafen
Thema S Schulen in Ostholstein Ostholsteins Kitas Martin Luther in Heiligenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 24.01.2014
Die Kita "Martin Luther" in Heiligenhafen (Ostholstein).
Anzeige

Die Kita "Martin Luther" in Heiligenhafen stellt sich vor:

Gruppen: 5 Regelgruppen (je 22 Plätze), 1 I-Gruppe (15 Plätze), 1 altersgemischte Gruppe, 1 Krippengruppe

Betreuer/Qualifikation: 11 Erzieherinnen (inkl. Leiterin), 1 Motopädin, 6 sozialpäd. Assistentinnen, 1 Heilpädagogin, 1 Hauswirtschaftskraft, Praktikanten

Betreuung:

  • Montag bis Freitag 6.30 bis 17 Uhr
  • Kindergarten: 4 Std. (110 Euro), 5 Std. (125), 6 Std. (145), 9 Std. (236); Verlängerungszeiten: halbe Std. (8), Dreiviertelstd. (11 ), 1 Std. (15), 1,5 Std. (22)
  • Krippe: 4 Std. (170), 6 Std. (200), 8 Std. (236); Tagespflege: 8 Std. (250); Verlängerungszeiten: halbe Std. (15), 1 Std. (30)
  • Beitragserhöhung geplant
  • tagew. Betr.: in Ausnahmefällen
  • Wochenendbetreuung: nein
  • Übernachtungsmöglichkeit: nein
  • Mittagessen: ja, Ganztagsgruppen

Angebote/Programm: Gottesdienste in der Stadtkirche zu Ostern, Erntedank, Weihnachten und zur Begrüßung der neuen Kindergartenkinder in der Gemeinde, monatlich Kinderkirche im Kindergarten, gemeinschaftliche Singkreise mit allen Gruppen, einmal wöchentlich motorische und psychomotorische Förderung in der nahegelegenen Turnhalle, Übernachtung und „Rauswurf“ der zukünftigen Schulkinder, verschiedene Ausflugsziele, Projektarbeit, Schulkinder-Treffen, Sommerfeste, Laternenfeste, Weihnachtsfeiern.

Pädagogisches Konzept: Wir nehmen Kinder ab 0 Jahren auf. Berufstätigkeit der Eltern wird berücksichtigt. Platzvergabe nach Warteliste und Dringlichkeit. Wir sehen die Krippe und den Kindergarten als Lernort für die Kinder von 0 bis zur Einschulung. Hier soll die Lust am Lernen durch Spaß, Freude und Geborgenheit geweckt werden. Die Kinder haben hier die Möglichkeit zum Entdecken und Forschen.

Elementare Eigenschaften und Fähigkeiten wie beispielsweise Gemeinschaftsfähigkeit, Neugier und Zuversicht, Autonomie, Sachkompetenz und Solidarität können so in einem angstfreien Raum voller Geborgenheit entwickelt werden. Unsere religionspädagogische Arbeit ist eingebunden im täglichen Miteinander. Integration bedeutet Eingliederung. Kinder, die Auffälligkeiten im motorischen, sozialen, kognitiven oder sprachlichen Bereich haben, werden mittels einer Integrationsgruppe oder einer heilpädagogischen Einzelfördermaßnahme in eine Regelgruppe eingegliedert.

Gebäude und Ausstattung: Baujahr 1970, Erweiterung 1993, Krippenanbau 2010, ca. 700 qm, 6 Gruppenräume (5 mit Kinderküche), Ballraum, drei Räume für Kleingruppenarbeit, großer Flurbereich, Ruhe- und Schlafraum

Aufnahme/Warteschleife: Anmeldeformulare für Krippe und Kindergarten in der Einrichtung. Gewünschte Betreuungszeiten können dabei vermerkt werden.

zurück zum Dossier "Kitas in Ostholstein"

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige