Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sommerredaktion Midsummer-Bulli-Festival auf Fehmarn
Thema S Sommerredaktion Midsummer-Bulli-Festival auf Fehmarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 13.06.2018

Es ist berühmt für seine lockere Atmosphäre: das Midsummer-Bulli-Festival am Südstrand von Fehmarn. Über 1000 bunte Bullis und rund 40 000 Besucher treffen sich von Donnerstag, 21. bis zum Sonntag, 24. Juni auf der Sonneninsel und feiern ein berauschendes Fest. Dem Alltag entfliehen und für ein langes Wochenende den kalifornischen Traum aus Freiheit, Sonne, Strand und Meer leben – mit diesen Worten wirbt der Veranstalter für das Festival.

Das Programm am Südstrand: Tagsüber können Bulli-Besitzer an einer Vielzahl von Aktionen teilnehmen. Beim „Show &

Shine“-Wettbewerb am Sonnabend und Sonntag werden die schönsten Bullis ausgezeichnet. Auch in den Kategorien weiteste Anreise, individuellstes Fahrzeug, bester Sound, höchste PS-Zahl und schönster Hippie-Bus werden Bullifahrer prämiert. Wer nicht mit eigenem Gefährt anreist, kann die Bulli-Raritäten als Besucher bestaunen. Ein weiterer Höhepunkt ist der „Midsummer Konvoi“. Inmitten vieler Gleichgesinnter können Besucher mit ihren Fahrzeugen gemeinsam um die Insel Fehmarn fahren. Die Rundstrecke ist etwa 60 Kilometer lang. Die gemeinsame Ausfahrt beginnt am Sonnabend um 12.30 Uhr und dauert etwa zwei Stunden.

Auch Musikliebhaber sind beim Festival willkommen. Täglich gibt es ein Programm aus Cover-Bands (All Time Classics, Rockabilly, Boogie Woogie), Newcomern und Top-Acts auf das Festivalgelände. Den Auftakt macht am Donnerstag die vierköpfige Band Robbie Smith & Friends. Die Besetzung ist international, weltoffen und weitgereist. Die Musiker sagen, sie seien „inzwischen mit allen musikalischen Wassern gewaschen". Party-Stimmung entstehe aus einem Mentalitäten-Mix Russlands, der Karibik, der USA und Deutschland.

Achtung bei der Anreise: Autos werden von einer festinstallierten Fotoeinrichtung beim Befahren des Eventgeländes „geblitzt“. Die Geschwindigkeit ist beim „Bulli Blitzer“ allerdings unbedeutend. Wichtiger ist das persönliche Blitzer-Foto, das sich Besucher später im Internet herunterladen können.

Der Eintritt zum Festival ist für Besucher frei, das Programm ist kostenlos. Tickets für Bullifahrer am „Beachcamp“ sind bereits ausverkauft. Weitere Informationen im Internet:

www.midsummerfestival.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Sommerredaktion Midsummer-Bulli-Festival auf Fehmarn - Eine Familie unterwegs mit dem Kult-Bus

Mit entspannten neunzig Kilometern pro Stunde fährt Familie Höger im eigenen VW-Bulli, Baujahr 1986, am Donnerstag zum Midsummer-Bulli-Festival nach Fehmarn. Mit dem ehemaligen Bundesgrenzschutz-Bus haben sie schon viel erlebt.

14.06.2018

Es ist ein Blickfang, wenn die Fahrrad-Rikscha durch die Altstadtgassen von Lübeck holpert. Hans-Heinrich Mangels, der Besitzer von „Ricky“, arbeitete lange Zeit als Architekt. Heute profitieren Touristen von seinem umfangreichen Wissen zur Stadtgeschichte.

15.06.2018

Wien. Dadadam-dadadam-dadadam-damdam. Der Wiener Walzer ist weltweit bekannt. In diesem Sommer wird die Musik in Wien allerdings etwas zurückgestellt: Drei Jubiläen unsterblicher Künstler stehen im Vordergrund und werden in großartigen Ausstellungen präsentiert.

12.06.2018
Anzeige