Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Sommerredaktion Vielseitiges Spielgerät aus Südamerika
Thema S Sommerredaktion Vielseitiges Spielgerät aus Südamerika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 04.08.2015

Egal ob zu zweit oder in der Gruppe, ob an Land oder im Wasser — Indiaca ist sehr vielseitig. Der volleyballähnliche Sport aus Südamerika hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Trendsportart in Deutschland entwickelt, der gerade im Sommerurlaub an den Stränden viel Anklang findet. Den stabilen Federball mit weichem Gummifuß kann man mit Händen, Füßen, Kopf, Armen oder Schlägern spielen.

Die Regeln können die Teilnehmer selbst bestimmen — der Indiaca muss einfach nur solange in der Luft gehalten werden, wie es geht. Das gilt zumindest am Strand oder im Park. Im Wettkampfsport hingegen — seit 1998 werden offizielle Indiacameisterschaft in Deutschland ausgetragen — gelten feste Regeln, in denen auch das Spielfeld mit den Maßen 16 mal 6,10 Meter festgelegt ist. Das Feld ist durch ein Netz in zwei Hälften aufgeteilt. Die Netzhöhe liegt je nach Alter der Spieler zwischen 2 und 2,35 Metern. Jeweils fünf Spieler bilden eine Mannschaft.

Die Regeln ähneln denen im Volleyball. Der Aufschlag wird von dem Spieler in der rechten, hinteren Position über das Netz ausgeführt. Von jeder Mannschaft darf der Ball maximal drei Mal mit der Hand, dem Ellbogen oder dem Arm berührt werden, er darf dabei nicht den Boden berühren. Dann muss der Indiaca in die gegnerische Hälfte zurück geschlagen werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die LN-Sommerredaktion ist wieder unterwegs. Dieses Mal gleich zwei Tage lang auf Fehmarn — mit Übernachtung auf einem Hausboot. 75 Kilometer sind bei der mittelschweren Tour zu absolvieren.

09.05.2018

Die Strecke rund um den Ratzeburger See ist knapp 27 Kilometer lang. Die Sommerredaktion hat sie mit dem Rad getestet und dabei unter anderem einer roten, leckeren Beere nicht widerstehen können.

09.05.2018

Die Sommerredaktion ist dieses Mal im Kreis Herzogtum Lauenburg auf Fahrradtour. Hier liegen historische Gebäude und idyllische Natur dicht beieinander. Die 54 Kilometer lange Route fällt in die Kategorie "Schwierigkeitsgrad: mittel".

09.05.2018
Anzeige