Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
St. Gertrud Dem Mittelalter auf der Spur
Thema S St. Gertrud Dem Mittelalter auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 28.01.2016
Seit rund zehn Jahren ist Anja Ackermann Autorin. Quelle: Jacobsen

Die Siebtklässler der Geschwister-Prenski-Schule (GPS) lauschen gebannt: Mit jedem Satz entführt die Lübecker Kinder- und Jugendbuchautorin Anja Ackermann (47) sie gestern Vormittag tiefer in die Geschichte eines Jungen, der genauso alt ist wie sie — und doch Jahrhunderte von ihnen getrennt.

Lando van Ehlen, die Hauptfigur des Jugendromans „Lando und der Mönch des Todes“ lebt im Lübeck des Jahres 1363. In der Stadt ist die Erinnerung an den Pestausbruch von 1350 allgegenwärtig, und vor den Toren lauert die Tollwut in den Wäldern. Lando hat es nicht leicht in dieser dunklen Zeit: Gefährliche Typen stellen ihm nach, und später setzt der Bäckersjunge während einer Prügelei versehentlich gar ein Kloster in Brand. Zusammen mit zwei Freunden flieht der Junge aus der Stadt, doch die Vergangenheit verfolgt das Gespann in Gestalt eines bedrohlichen Mönches. „Lando und der Mönch des Todes“ ist bereits 2012 erschienen, für dieses Jahr sei aber eine Taschenbuchausgabe geplant, verrät die Autorin den Schülern nach der Lesung.

Auf die müssen sie aber nicht warten, um zu erfahren, wie die Geschichte ausgeht: „30 Bücher haben wir geschenkt bekommen — und die werden jetzt im Projektunterricht gelesen“, freut sich Lehrerin Miriam Achterberg (26).

„Ich habe da richtig Lust drauf“, erzählt Jannes Peine (13). Und auch Pua Duve (13) ist von der Geschichte angetan, tauschen möchte sie mit Lando allerdings nicht.„Im Mittelalter ist die Kindheit schon mit sieben Jahren vorbei, das wäre mir zu hart“, überlegt die Schülerin. Jannes Vorschlag zur Güte:„Mal für zwei Wochen in den Sommerferien ins Mittelalter reisen.“ Diesen ausgefallenen Wunsch kann die GPS wohl nicht erfüllen, aber immerhin gibt es bald eine Projektwoche zum Mittelalter — und für die sind die Schüler jetzt bestens gewappnet.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige