Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
St. Jürgen Birgroup baut moderne Firmenzentrale
Thema S St. Jürgen Birgroup baut moderne Firmenzentrale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 16.10.2015
Spyridon Aslanidis (l.) mit den Unternehmern Sengül und Atilla Karka auf der Baustelle.

Schon vor vier Jahren hat Atilla Karka von diesem Grundstück direkt am Kreisel zur Autobahn A 20 in Genin-Süd geträumt. Jetzt verwirklicht der Unternehmer seinen Traum. Für zwölf Millionen Euro lässt Karka auf einem 15000 Quadratmeter großen Gelände ein Verwaltungsgebäude sowie ein Schulungszentrum errichten. „Ich wollte unbedingt mit dem Unternehmen in Lübeck bleiben“, erzählt Karka, „und wir brauchen die Nähe zur Autobahn.“

Am 15. September war Baustart, im Herbst nächsten Jahres soll der Betrieb umziehen. Der gebürtige Lübecker will eine repräsentative Unternehmenszentrale, die gesehen wird. „Unser Name glänzt, jetzt soll die Fassade dazu passen“, sagt er voller Stolz.

Das Verwaltungsgebäude wird knapp 16 Meter hoch. Die Fassade besteht aus Aluminium. In der Mitte des Gebäudes, das von Hamburger Architekten entworfen wurde und vom Lübecker Generalunternehmer Altus hochgezogen wird, ist ein Atrium über alle Geschosse geplant, das von einem Glasdach abgeschlossen wird. Rund 120 Mitarbeiter werden hier künftig arbeiten. „Wir werden 35 bis 40 neue Beschäftigte im Zuge des Neubaus einstellen“, erklärt Sengül Karka, geschäftsführende Gesellschafterin und Ehefrau von Atilla Karka. Den Beschäftigten soll einiges geboten werden. Es wird neben einer Cafeteria auch Gesundheitsangebote geben. „Die Mitarbeiter sollen sich wohlfühlen“, sagt Sengül Karka. Denn die Birgroup beschäftige hoch qualifizierte Ökotrophologen, Veterinäre, Lebensmitteltechniker und Braumeister.

Das benachbarte Schulungszentrum wird optisch bescheidener ausfallen. Im November wollen Karkas den Bauantrag stellen, im Frühjahr soll gebaut werden. Ziel ist, beide Gebäude gleichzeitig fertigzustellen. In unmittelbarer Nähe hat das Unternehmer-Ehepaar ein Reservegrundstück von 20000 Quadratmetern gekauft. „Für weiteres Wachstum“, erklärt Karka. Der Umsatz der Birgroup, die die Gesellschaften Birfood, Kaboclean, Birsafety und Birpersonal umfasst und über 4500 Dauer- sowie Projektarbeitsplätze bietet, wuchs in den vergangenen sechs Jahren von unter 30 auf 85 Millionen Euro.

Bundesweit gebe es nur zehn auf die Reinigung von Lebensmittelbetrieben spezialisierte Unternehmen. Karka: „Wir haben in diesem Jahr 28 Lebensmittelbetriebe als Kunden hinzugewonnen.“

Die Lübecker Wirtschaftsförderung hat das Unternehmen bei der Expansion begleitet. Den Grund und Boden aber hat die Adolf Weber KG aus Hamburg an Karka verkauft.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige