Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
St. Jürgen Possehlbrücke wird wieder zur Einbahnstraße
Thema S St. Jürgen Possehlbrücke wird wieder zur Einbahnstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 19.10.2015
Die Possehlbrücke wird wieder zur Einbahnstraße. Quelle: Peer Hellerling
Anzeige
Lübeck

Die derzeitige Öffnung basiert auf Unstimmigkeiten zwischen der Hansestadt und dem beauftragten Unternehmen, der Hamburger Baufirma Wayss & Freitag, bezüglich des Abrisskonzeptes. Die Schwierigkeit: Die Brücke soll im laufenden Betrieb halbseitig abgerissen werden, dazu muss die andere Hälfte entsprechend abgesichert werden.

Jetzt konnten sich die Hansestadt Lübeck und der Auftragnehmer für den Ersatzneubau des Brückenbauwerks auf ein gemeinsames Abbruchkonzept verständigen. Die Stadt teilte mit, es sei nunmehr vorgesehen, den Überbau zu leichtern, dann beidseitig die Kragarme in Segmente von circa ein bis zwei Tonnen Gewicht zu schneiden und mittels Kran seitlich zu lagern. Bei den verbleibenden Hohlkästen werden zuerst die oberen Platten abgebrochen und anschließend die untere Platten herausgeschnitten, so dass zum Schluss drei Stege mit einem Gewicht von je 70 Tonnen mit einem Kran ausgehoben und seitlich abgelegt werden.

Für den Straßenverkehr käme es während dieser Arbeiten zu kurzfristigen Beeinträchtigungen, teilte der Bereich Stadtgrün und Verkehr Lübeck mit.

Die Abbrucharbeiten werden im Zeitraum 2. bis 13. November 2015 ausgeführt, da aufgrund von Prüf- und Wartungsarbeiten an der Schleuse Krummesse, die vom Wasser- und Schifffahrtsamt Lauenburg ausgeführt werden, der Kanal in dieser Zeit gesperrt ist. Diese Sperrung für die Berufsschifffahrt (auf der Kanaltrave) wird für den Abbruch des östlichen Teilbauwerkes genutzt, so kann auf die wesentlichen Teile eines zeit- und kostenintensiven Traggerüstes verzichtet werden.

Mehr zum Thema: Possehlbruecke-Freie Fahrt fuer kurze Zeit

Possehl und Bahnhofsbruecke-Neubauten verschieben sich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige