Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Baltic Elektronik zieht um

St. Lorenz Nord/Grevesmühlen Baltic Elektronik zieht um

Betrieb geht aus Grevesmühlen nach St. Lorenz Nord.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte nach Autounfall in der Schwartauer Landstraße
Nächster Artikel
Einfach gesund und lecker

Der Sitz von Prettl Electronics in der Taschenmacherstraße in St. Lorenz Nord.

St. Lorenz Nord. Gute Nachrichten für die Hansestadt, schlechte für Grevesmühlen: Der neue Eigentümer von Baltic Elektronik — die Prettl Electronics Lübeck GmbH mit Sitz in der Taschenmacherstraße in St. Lorenz Nord — verlegt seinen Betrieb nach der Übernahme im Dezember 2015 jetzt aus Grevesmühlen ganz nach Lübeck. Diese Entscheidung ist allen Mitarbeitern am Montag auf einer Belegschaftsversammlung mitgeteilt worden. Der Standort in Grevesmühlen wird noch im Laufe des Jahres stillgelegt.

Am Lübecker Standort soll das Unternehmen erweitert werden, um neue Kapazitäten zu schaffen. Im Dezember erst hatte Baltic Elektronik den Besitzer gewechselt. Der Technologiekonzern Körber aus Hamburg hatte das Unternehmen an die Lübecker Gesellschaft abgegeben. Die Firma entwickelt elektronische Baugruppen und stellt unter anderem Leiterplatten für medizinische Geräte von Dräger her.

Laut Daniel Stuckert, Sprecher der Prettl-Gruppe, sollen bis zu 90 Prozent der Grevesmühlener Mitarbeiter — 120 Männer und Frauen arbeiten in Nordwestmecklenburg — in Lübeck einen Arbeitsplatz erhalten. „Es wird einen Shuttle-Service geben, der die Mitarbeiter morgens und abends von Grevesmühlen nach Lübeck und wieder zurück bringt.“ Die Entscheidung für Lübeck und gegen eine Investition in Nordwestmecklenburg sei nach reiflicher Überlegung und im Einvernehmen mit dem Betriebsrat erfolgt, so Stuckert. Ein genauer Termin für die Schließung der Grevesmühlener Einrichtung steht zurzeit noch nicht fest. Lars Prahler, 2. Stadtrat von Grevesmühlen, äußerte sich enttäuscht: „Die Körber AG hat ohne Not die Veräußerung und damit die Schließung des Standortes Grevesmühlen forciert.“ So wären zu Beginn auch Flächen in Upahl und Wismar im Gespräch gewesen. Am Ende standen nur noch Selmsdorf oder Lübeck zur Wahl. Vermutlich habe die Entscheidung von Prettl, die Betriebe an der Trave zusammenzulegen, bereits bei der Übernahme festgestanden.

Nach der Zusammenlegung plant Prettl Electronics mit 179 Mitarbeitern. Aktuell sind 120 in Grevesmühlen und 81 in Lübeck angestellt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus St. Lorenz Nord
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Februar 2018 zu sehen!

Strenger Winter auf den letzten Metern - schön oder schrecklich?

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Freizeit

    mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.