Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Studieren in Lübeck CAMPUS BLOG
Thema S Studieren in Lübeck CAMPUS BLOG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:31 29.10.2013
Annika Miersen

Für viele Studenten reicht das Bafög oder die Unterstützung von Zuhause nicht aus. Besonders dann, wenn sie für das Studium in eine neue Stadt ziehen müssen und sich von ihrem Geld eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer leisten sollen. Die Plätze in Studentenwohnheimen sind leider knapp und die Wartelisten lang. Wenn man sich da nicht schon um einen Platz bewirbt, bevor man überhaupt eine Zusage hat, wird es in einigen Städten sehr eng. Ich hatte Gott sei Dank das Glück, für mein Traumstudium nicht umziehen zu müssen.

Für viele Studenten, die gerne in eine neue Stadt zum Studieren ziehen möchten, heißt es, neben dem Studium zu jobben. Seit circa einem halben Jahr mache ich dies nun auch, um mir einige Wünsche erfüllen zu können. Gerade die Jobsuche gestaltet sich als Student jedoch schwerer als von den meisten vermutet. Ich finde, es ist ein weit verbreitetes Vorurteil, dass Studenten jeden Job annehmen können und bevorzugt behandelt werden. Durch Vorlesungen zu unterschiedlichen Zeiten über den Tag verteilt, Praktika, die sich wöchentlich verschieben, und Projekte, die vorbereitet werden müssen, braucht man als Student einen Job mit flexiblen Arbeitszeiten, wenn man nichts oder wenig vom Studium verpassen will. Ich war lange auf der Suche und bin froh, mittlerweile meinen Traumjob gefunden zu haben. Ich rate allen, nicht aufzugeben. Am schwarzen Brett in der Mensa, dem Mailverteiler der Uni und Fachhochschule oder der Stellenbörse der FH wird man sicher früher oder später fündig. Viel Glück dabei!

An dieser Stelle bloggen regelmäßig Studierende über den Hochschul-Alltag. Die Autorin Annika Miersen (25) studiert an der Fachhochschule Informationstechnologie und Design im dritten Semester.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige