Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ein Ingenieur mit ökologischer Verantwortung

Lübeck Ein Ingenieur mit ökologischer Verantwortung

Christian Hoffmann koordiniert den neuen Studiengang „Robotik und Autonome Systeme“ an der Uni Lübeck.

Voriger Artikel
„Es fehlt an Räumen und ehrenamtlichem Engagement“
Nächster Artikel
Schüleransturm auf die Lübecker Universität

Der wissenschaftliche Mitarbeiter Christian Hoffmann arbeitet seit vergangenem Jahr am Institut für Medizinische Elektrotechnik.

Quelle: Uni Hl

Lübeck. Im noch neuen Institut für medizinische Elektrotechnik an der Universität Lübeck kann von einem eintönigen Tagesablauf nicht die Rede sein. „Einen richtigen Arbeitsalltag gibt es eigentlich gar nicht“, erklärt der wissenschaftliche Mitarbeiter Christian Hoffmann. Zusammen mit Studiengangsleiter Prof. Dr. Philipp Rostalski kümmert sich der 31-Jährige derzeit darum, dass der neue Studiengang „Robotik und Autonome Systeme“ ab dem Wintersemester einen reibungslosen Start hinlegt. „Es ist spannend, ein Institut mit aufzubauen“, sagt der gebürtige Bremerhavener.

Meine

Wissenschaft

2008 machte er seinen Bachelor in Allgemeinen Ingenieurwissenschaften mit Vertiefung Mechatronik an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Das internationale Masterstudium in Mechatronik hing Hoffmann gleich dran. Seine Masterarbeit schrieb er beim Medizintechnikhersteller Weinmann in Hamburg, direkt im Anschluss startete er in das Promotionsstudium am Institut für Regelungstechnik. Die Themen Robotik und Regelungstechnik begleiten ihn seit dem Bachelorstudium, in dem ihn eine Vorlesung ganz besonders inspirierte, diese Vorlesung war für ihn „magisch“.

Seit 2015 ist er am Institut für Medizinische Elektrotechnik tätig. Neben der Forschung an physiologischen Regelkreisen und damit verbundenen Assistenzsystemen freut er sich, die Prozesse im ersten universitären Bachelorstudiengang der Robotik und Autonomen Systeme Deutschlands mit zu etablieren.

Neben Forschung und Studiengangskoordination, fühlt sich Hoffmann auch ethischen Fragestellungen der Ingenieurwissenschaft verbunden. In der Arbeitsgemeinschaft „Blue Engineering“ der TUHH, die Hoffmann mit ins Leben rief, treffen sich „Ingenieure mit ökologischer und sozialer Verantwortung“, so Hoffmann. Er wolle so ein Netzwerk von engagierten Studierenden und Promovierenden auch gern in Lübeck bilden. Ein privates Netzwerk hat er sich inzwischen in Lübeck aufgebaut. Mit seiner Freundin wohnt der 31-Jährige in der Hansestadt. „Ich fühle mich hier sehr wohl“, sagt er.

bz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Studieren in Lübeck
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Freizeit

    mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.